Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/star-wars-der-mandalorianer-zeigt-gefuehl-und-werner-herzog-1910-144674.html    Veröffentlicht: 29.10.2019 11:16    Kurz-URL: https://glm.io/144674

Star Wars

Der Mandalorianer zeigt Gefühl und Werner Herzog

Im Gegensatz zu Boba Fett scheint der Protagonist in der kommenden Star-Wars-Serie The Mandalorian wesentlich gesprächiger zu sein. Eine Überraschung ist Werner Herzog, der im neuen Trailer zu sehen ist. Auch sein Copilot - ein Ugnaught - und andere Charaktere tauchen dort auf.

Disney hat einen neuen Trailer der kommenden Star-Wars-Serie The Mandalorian veröffentlicht. Dort wird klar: Im Gegensatz zu Boba Fett scheint der Kopfgeldjäger gesprächiger und emotionaler zu sein. Auch ein bekanntes Gesicht wurde gezeigt. Der deutsche Regisseur und Schauspieler Werner Herzog schlüpft in die Rolle eines offensichtlichen Gegenspielers oder Geschäftspartners des Protagonisten, gespielt von Pedro Pascal.

Die Macher der Serie haben auf Twitter zudem einige Konzeptbilder von Charakteren unter dem Hashtag #themandalorian veröffentlicht. Der Kopfgeldjäger scheint dabei einige Freunde zu haben. Auch sein Copilot ist kurz zu sehen, der einer aus Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück bekannten Alienspezies namens Ugnaught angehört.

Von Karbonit und Sturmtruppen

In einer kurzen Kampfszene verwendet der Mandalorianer eine Art Elektrostab, mit dem er seine Gegner betäubt. Wie seine Vorlage Boba Fett friert auch er seine Gefangenen in Karbonit ein - eine Hommage an Han Solo. Im Gegensatz zu Fett scheint der Mandalorianer dem Imperium allerdings feindlich gesinnt zu sein. Zumindest kämpft er gegen eine Überzahl an Sturmtruppen, die ihm auflauern.



Laut dem US-Magazin Cnet soll die Serie fünf Jahre nach Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi Ritter ansetzen. Der Imperator ist damit tot, der Todesstern zerstört und die Hinterbliebenen der imperialen Armeen sind ohne Führung. Allerdings hat sich die erste Ordnung - die gegnerische Fraktion in der aktuellen Star-Wars-Trilogie - noch nicht gebildet.

Die erste Folge soll mit dem Start von Disney+ am 12. November 2019 in den USA beginnen. Die zweite Folge kommt wohl bereits drei Tage später am 15. November. Danach wechselt die Serie ab dem 22. November auf einen Rhythmus von einer Episode pro Woche. In Deutschland wird die Serie allerdings erst im Frühjahr 2020 verfügbar sein.  (on)


Verwandte Artikel:
Disney+: The Mandalorian startet in Europa im Wochenturnus   
(18.02.2020, https://glm.io/146683 )
Disney+: Günstiger Abopreis bleibt   
(06.02.2020, https://glm.io/146469 )
Videostreaming: Disney+ hat bereits 28,6 Millionen Abonnenten   
(05.02.2020, https://glm.io/146455 )
Disney+: Auch Disney-Klassiker verschwinden aus dem Streaming-Abo   
(03.02.2020, https://glm.io/146416 )
Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress   
(10.02.2020, https://glm.io/146519 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/