Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/shotwell-klage-gnome-projekt-wehrt-sich-gegen-patenttroll-1910-144563.html    Veröffentlicht: 23.10.2019 10:32    Kurz-URL: https://glm.io/144563

Shotwell-Klage

Gnome-Projekt wehrt sich gegen Patenttroll

Die freie Fotoverwaltung Shotwell verletzt angeblich ein Patent. Gegen diesen Vorwurf eines Patenttrolls wehrt sich die gemeinnützige Gnome Foundation nun unter anderem mit einer Gegenklage.

Nachdem die gemeinnützige Gnome Foundation vor einem Monat mitgeteilt hat, von dem Patentverwalter Rothschild Patent Imaging verklagt worden zu sein, kündigt die Organisation nun Gegenmaßnahmen an - und diese sollen nachhaltig wirken. Im Gnome-Blog heißt es dazu: "Es ist das erste Mal, dass ein Freie-Software-Projekt auf diese Weise ins Visier genommen wird, aber wir befürchten, dass es nicht das letzte Mal sein wird".

Das für den Rechtsstreit aufgeführte Patent ist extrem vage formuliert und beschreibt im Prinzip lediglich die drahtlose Übertragung von Bildern von einer Kamera auf ein anderes Gerät. Rothschild wird unter anderem von Gnome selbst, aber auch von der US-Bürgerrechtsorganisation EFF und dem Magazin Ars Technica wegen ihrer Klageaktivitäten als Patenttroll bezeichnet.

Gegenklage statt Einigung

Das klagende Unternehmen hat der Ankündigung zufolge Gnome eine außergerichtliche Einigung über einen hohen fünfstelligen Betrag angeboten. Die Klage würde damit fallengelassen und Gnome eine Lizenz für die Verwendung der patentierten Technik erhalten.

Dazu heißt es: "Das wäre einfach gewesen. Es hätte weniger Arbeit verursacht, weniger Geld gekostet und der Foundation viel weniger Stress bereitet. Es wäre aber auch falsch". Denn das Patent wäre dann weiter gültig und könne weiter als "Waffe" verwendet werden. Die Gnome Foundation will aber genau das verhindern.

Dafür reagiert die Organisation auf die Klage nicht nur mit einem Antrag auf Klageablehnung, sondern erklärt auch, dass die Anwendung Shotwell nicht gegen das Patent verstoße. Darüber hinaus reichte Gnome auch eine Gegenklage ein, mit der erreicht werden soll, dass das fragliche Patent ungültig gemacht wird. Das Magazin The Register veröffentlichte sowohl den Antrag (PDF) als auch die Gegenklage (PDF).

Die Gnome Foundation gibt ihr Ziel des Rechtsstreits so an: "Wir möchten eine Nachricht an alle Softwarepatenttrolle da draußen senden - wir werden gegen Klagen kämpfen, wir werden gewinnen und wir werden die Patente ungültig machen lassen". Zur Unterstützung hat die Organisation einen Spendenfonds eingerichtet.  (sg)


Verwandte Artikel:
Shotwell: Patenttroll verklagt Gnome Foundation wegen Fotoverwaltung   
(25.09.2019, https://glm.io/144089 )
Yorba Foundation: US-Steuerbehörde gegen Gemeinnützigkeit von Open Source   
(02.07.2014, https://glm.io/107620 )
ANS-Coding: Google-Patent auf freies Kodierverfahren vorerst abgewiesen   
(05.09.2018, https://glm.io/136399 )
MPEG-Patente: ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage   
(18.09.2019, https://glm.io/143923 )
Desktop: Gnome 3.34 verbessert Browser und Flatpak   
(13.09.2019, https://glm.io/143851 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/