Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/watch-parties-twitch-ermoeglicht-streamern-filmabende-mit-followern-1910-144533.html    Veröffentlicht: 21.10.2019 17:38    Kurz-URL: https://glm.io/144533

Watch Parties

Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

Der zu Amazon gehörende Streamingdienst Twitch bietet ausgewählten Streamern in den USA die Möglichkeit an, sogenannte Watch Parties zu veranstalten. Damit ist gemeint, dass die Streamer über ihren Kanal einen Spielfilm oder eine TV-Serie von Prime Video gemeinsam mit ihren Followern anschauen. Einzige Bedingungen: Die Follower müssen im Besitz eines kostenpflichtigen Abos von Amazon Prime sein.

Für Außenstehende mag das auf den ersten Blick absurd erscheinen - warum sollte man sich über Twitch mit anderen für Filme oder Serien verabreden, wenn man das Material jederzeit selbst abrufen kann?

Bei den Watch Parties geht es um das Gemeinschaftserlebnis und darum, im kleinen oder großen Freundeskreis mit den Helden auf dem Bildschirm mitzufiebern, Stellen zu kommentieren oder anderen zu sagen, dass sie die Klappe halten sollen.

Laut Twitch befinden sich die Watch Parties derzeit noch im Probestadium mit eingeschränktem Funktionsumfang. Auch das Film- und Serienangebot ist noch begrenzt - und natürlich auf die Bibliothek von Prime Video beschränkt. Derzeit gibt es immerhin neue Staffeln von Tom Clancy's Jack Ryan, Mission: Impossible - Fallout und Pokémon.

Auch die Anzahl der Streamer, die Watch Parties anbieten können, ist derzeit begrenzt, soll aber nach und nach ausgebaut werden. Interessierte Influencer können sich in den USA über die offizielle Webseite um Aufnahme in das Programm bewerben. Wann es in Europa verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Immerhin schreibt Twitch, dass es nur "zum Start" auf die USA beschränkt ist.

Andere Videoplattformen bieten derzeit noch keine vergleichbare Funktionalität an. Zum Abhalten virtueller Filmabende können sich Nutzer aber manuell über beliebige Streamingdienste verabreden und dabei über Discord oder andere Chatsysteme im Gespräch bleiben.

 (ps)


Verwandte Artikel:
Streaming: Twitch baut Marktanteil aus   
(07.10.2019, https://glm.io/144299 )
Smarte Lautsprecher: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps   
(21.10.2019, https://glm.io/144534 )
Twitchcon 2019: Nvidia stellt Echtzeitfilter für Streamer vor   
(26.09.2019, https://glm.io/144124 )
Amazon Prime Video: Die finale Staffel von Mr. Robot kommt ab Oktober 2019   
(31.08.2019, https://glm.io/143552 )
Streamer: PewDiePie hat mehr als 100 Millionen Follower   
(26.08.2019, https://glm.io/143424 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/