Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/swansong-weitere-vampire-schleichen-sich-an-1910-144524.html    Veröffentlicht: 21.10.2019 11:01    Kurz-URL: https://glm.io/144524

Swansong

Weitere Vampire schleichen sich an

Nach jahrelanger Pause für Vampire: The Masquerade wurde nun das dritte Spiel innerhalb kurzer Zeit angekündigt: Swansong wird ein handlungsbasiertes Rollenspiel. Außerdem erscheinen Bloodlines 2 und ein interaktives Adventure namens Coteries of New York.

Das französische Entwicklerstudio Big Bad Wolf (The Council) hat ein Spiel auf Basis von Vampire: The Masquerade angekündigt. Das handlungsbasierte Rollenspiel namens Swansong soll 2021 erscheinen und sich um drei Blutsauger aus unterschiedlichen Clans drehen, die allerdings allesamt der größten Sekte Camarilla angehören.

Dabei geht es um Intrigen und Machtkämpfe. Mehr ist noch nicht bekannt - vermutlich wird Swansong aber kein episches Abenteuer in einer riesigen Welt, sondern eher ein kleines und hoffentlich feines Programm. Für welche Plattformen es erscheint, ist noch nicht bekannt.

Derzeit tut sich aber auch sonst viel rund um Vampires, nachdem es trotz vieler Fans jahrelang still um die Serie gewesen war. Das mutmaßlich größte aktuelle Projekt ist das in Seattle angesiedelte Bloodlines 2, das beim Entwicklerstudio Hardsuit Labs entsteht; Golem.de konnte im Frühjahr 2019 mit den Machern darüber sprechen.

Gerade erst hat das Team entschieden, das Action-Rollenspiel nicht wie bislang geplant im ersten Quartal 2020 zu veröffentlichen, sondern später im Jahr 2020 (Windows-PC, Xbox One und Playstation 4).

Das dritte Projekt mit den Blutsaugern heißt Vampire: The Masquerade - Coteries of New York. Es entsteht bei Draw Distance und wird nach aktuellem Informationsstand ein interaktives Adventure in der Art von Telltale-Spielen, bei der Spieler über die Auswahl von Dialogoptionen die Handlung mitbestimmen. Die dreht sich um den Kampf zwischen den Geheimbünden Camarilla und Anarchs. Das Programm soll noch vor Ende 2019 für Windows-PC, MacOS, Linux und Nintendo Switch erscheinen.

Das bislang letzte Spiel auf Basis von Vampire: The Masquerade erschien 2004 mit dem Untertitel Bloodlines. Es war in Los Angeles angesiedelt und hat einen zweifelhaften Ruf, weil es zwar gut, aber auch sehr verbuggt war. Einen großen Teil dieser Fehler korrigierte die Community nach der Pleite des damaligen Entwicklerteams selbst.

Später kaufte das isländische Entwicklerstudio CCP (Eve Online) den Verlag hinter Vampire und arbeitete jahrelang hinter verschlossenen Türen an einer Fortsetzung, von der aber nie etwas zu sehen war. Seit 2015 gehört die Lizenz zu Paradox Interactive.

 (ps)


Verwandte Artikel:
Spieletest: Vampire Bloodlines - Blutsauger voller Bugs   
(13.12.2004, https://glm.io/35131 )
Vampire The Masquerade: Blutsauger in Seattle   
(22.03.2019, https://glm.io/140179 )
Paradox Interactive: Surviving Mars unterstützt Mods auf der Xbox One   
(20.02.2019, https://glm.io/139517 )
Bloodlines-Patch ist endlich da   
(22.12.2004, https://glm.io/35327 )
Age of Wonders 3: Paradox Interactive kauft Strategiespielexperten Triumph   
(30.06.2017, https://glm.io/128682 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/