Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/mailinglisten-yahoo-groups-wird-deutlich-eingeschraenkt-1910-144501.html    Veröffentlicht: 18.10.2019 15:29    Kurz-URL: https://glm.io/144501

Mailinglisten

Yahoo Groups wird deutlich eingeschränkt

Mit kurzer Vorwarnzeit wird der Service Yahoo Groups massiv eingeschränkt. Bald können keine neuen Dateien mehr hochgeladen werden, bestehende Daten werden größtenteils im Dezember gelöscht.

Yahoo plant größere Änderungen bei Yahoo Groups. Der Service, der ursprünglich vor allem aus Mailinglisten bestand und im Laufe der Zeit weitere Features enthielt, wird mit nur kurzer Vorwarnzeit deutlich eingeschränkt. Ab dem 28. Oktober wird es nicht mehr möglich sein, neue Dateien oder andere Daten hochzuladen, am 14. Dezember werden bestehende Daten gelöscht.

Was laut Yahoo übrig bleibt, ist ein rudimentärer Mailinglistenservice. Alle Gruppen werden jedoch auf privat gestellt, was bedeutet, dass es keine öffentlichen Listenarchive mehr geben wird. Komplett verschwinden wird die Möglichkeit, Dateien, Bilder, Kalender und zahlreiche andere Daten als Teil der Gruppen vorzuhalten.

Daten jetzt herunterladen

Betreiber von Gruppen, die Inhalte erhalten möchten, sollten diese daher schnellstmöglich herunterladen. Dateien können einzeln heruntergeladen werden, für einen Download der gesamten Daten verweist Yahoo auf eine entsprechende Möglichkeit im Privacy-Dashboard. Zumindest bisher hat Yahoo die Betreiber von Gruppen nicht direkt informiert, es findet sich nur ein Hinweis auf der Yahoo-Webseite.

Yahoo Groups hat eine lange Geschichte. Der Service entstand, nachdem Yahoo im Jahr 2000 die Firma Egroups übernommen hatte, einen in den 90er Jahren beliebten Anbieter von Mailinglisten. In den letzten Jahren verlor Yahoo Groups jedoch immer mehr an Bedeutung.

 (hab)


Verwandte Artikel:
Yahoo übernimmt eGroups für 425 Millionen US-Dollar   
(29.06.2000, https://glm.io/8458 )
Sicherheit: Entwickler durchsuchte Yahoo-Konten nach intimen Fotos   
(02.10.2019, https://glm.io/144217 )
Verizon: Tumblr für geringen Preis an Wordpress verkauft   
(13.08.2019, https://glm.io/143167 )
Vergleich: Yahoo soll 118 Millionen US-Dollar für Hacks bezahlen   
(11.04.2019, https://glm.io/140617 )
Bilderdienst: Flickr nimmt alle CC-Fotos von Limit aus   
(10.03.2019, https://glm.io/139895 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/