Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/project-gem-essential-zeigt-neues-smartphone-mit-ungewoehnlicher-form-1910-144340.html    Veröffentlicht: 09.10.2019 11:58    Kurz-URL: https://glm.io/144340

Project Gem

Essential zeigt neues Smartphone mit ungewöhnlicher Form

Andy Rubin hat auf Twitter erste Fotos des nächsten Smartphones seines Startups Essential gezeigt: Zu sehen ist ein langes und schmales Gerät, das eine auf Karten basierte Nutzeroberfläche zu haben scheint. In eine Hosentasche scheint das Smartphone nur schwer zu passen.

Das kommende Smartphone von Essential hat einen ungewöhnlichen Formfaktor: Andy Rubin, Chef von Essential und Android-Mitbegründer, hat auf Twitter erste Fotos des Gerätes gezeigt. Das Smartphone ist sehr schmal und dafür im Verhältnis sehr lang.

Größenangaben zu dem Gerät gibt es nicht, zu sehen ist unter anderem, wie es in der Hand gehalten wird. Das Smartphone ist offensichtlich wesentlich schmaler als herkömmliche Smartphones, weshalb es in der Breite besser mit einer Hand zu bedienen sein dürfte. In der Länge hingegen dürfte eine einhändige Bedienung schwer sein.

Die Benutzeroberfläche scheint in Karten organisiert zu sein. Dies scheint angesichts des langgestreckten Bildschirms sinnvoll. Auf einem weiteren Bild ist eine Navigations-App zu sehen, deren Buttons sich am unteren Displayrand befinden, wo sie leicht mit dem Daumen erreicht werden können. Es ist davon auszugehen, dass das neue Gerät auf Android basiert.

Nutzer sollen Spracheingaben verwenden

Essential hatte in der Vergangenheit angekündigt, dass sich sein neues Gerät auf Spracheingaben und die Nutzung von künstlicher Intelligenz konzentrieren solle. So soll dem Nutzer der Alltag erleichtert werden. Auch dass das neue Gerät ein kleineres Display haben wird, war bereits bekannt.

Auf der Rückseite hat das Smartphone eine einzelne Kamera, die Frontkamera ist in einer Öffnung im Display verbaut. Technische Daten zu dem Gerät hat Essential noch nicht veröffentlicht. Die gezeigten Farben verändern sich je nach Lichteinfall, eine Technik, die beispielsweise Huawei ebenfalls bei seinen Smartphones einsetzt.

Das intern "Project Gem" getaufte Smartphone befindet sich Rubin zufolge aktuell in der Testphase. In der nahen Zukunft will Essential weitere Details zu dem Gerät veröffentlichen. Aktuell ist nicht bekannt, wann das Smartphone erscheinen wird.

Das erste Smartphone von Essential, das PH-1, war eher ein mäßiger Erfolg. Besonders am Anfang hatte das Gerät mit einer mittelmäßigen Kameraqualität zu kämpfen. Die Produktion des PH-1 hat Essential mittlerweile eingestellt, der Fokus soll ganz auf dem neuen Gerät liegen.  (tk)


Verwandte Artikel:
Andy Rubin: Essential Phone wird nicht weiter produziert   
(02.01.2019, https://glm.io/138451 )
Android-Erfinder: Andy Rubin plant ein neuartiges Smartphone   
(11.10.2018, https://glm.io/137053 )
Andy Rubin: Android-Erfinder wegen illegaler Prostitution beschuldigt   
(03.07.2019, https://glm.io/142295 )
Neue Version: Google stellt Android 9.0 alias Pie vor   
(07.08.2018, https://glm.io/135867 )
Samsung: Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet   
(07.10.2019, https://glm.io/144298 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/