Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/digital-imaging-adobe-setzt-auf-ki-in-photoshop-und-premiere-elements-2020-1910-144247.html    Veröffentlicht: 04.10.2019 09:47    Kurz-URL: https://glm.io/144247

Digital Imaging

Adobe setzt auf KI in Photoshop und Premiere Elements 2020

Adobe hat mit Photoshop Elements und Premiere Elements 2020 neue Versionen seiner Bild- und Videobearbeitungsanwendungen für Mac und Windows vorgestellt. Dabei setzt Adobe stärker als bisher auf künstliche Intelligenz, um das Bildmaterial zu verbessern.

Sowohl Adobe Photoshop Elements 2020 als auch Premiere Elements 2020 sind mit neuen KI-Fähigkeiten ausgerüstet worden. So soll die Fotoanwendung einen Bereich mit einem Klick freistellen, auch wenn zum Beispiel Personen mit offenen Haaren oder komplexe Hintergründe auf dem Bild zu sehen sind. Auch das Entfernen von Objekten soll einfacher geworden sein.

Eine weitere Funktion, die zusammen mit der Gesichtserkennung arbeitet, soll auf Fotos automatisch Hautunreinheiten beseitigen. Mit einem Schieberegler kann der Nutzer entscheiden, wie stark der Effekt ausfallen soll.

Photoshop Elements 2020 kann Schwarzweißfotos automatisch kolorieren, was im Vergleich zu einer manuellen Koloration viel Zeit spart. Dazu kommen automatische Fotoeffekte wie Schwarzweiß-Auswahl, Malerisch und Feldtiefe, die auf das Bildmaterial angewendet werden können. Mit Musterpinseln lassen sich Herzchen, Sterne und andere Elemente auf die Bilder malen.

Die Videoanwendung Adobe Premiere Elements 2020 kann hochkant aufgenommenes Material aus Smartphones in Breitbildaufnahmen umwandeln. Dazu wird links und rechts neben dem eigentlichen Videomaterial eine vergrößerte und unscharfe Version des Originalmaterials eingeblendet, um die Lücken zu füllen.

Zudem lässt sich körniges und verrauschtes Videomaterial glätten. Adobe versucht bei Elements 2020 zudem, das Videomaterial zu identifizieren und entsprechend automatisch zu verschlagworten, damit der Nutzer es später mit einfachen Suchbegriffen wiederfindet.

Adobe Photoshop Elements 2020 und Premiere Elements 2020 sind für jeweils 98,77 Euro erhältlich, das Paket aus beiden Anwendungen kostet 148,75 Euro. Zudem gibt es Upgrade-Angebote für Besitzer von Vorversionen.

 (ad)


Verwandte Artikel:
Bildbearbeitung: Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen   
(17.06.2019, https://glm.io/141943 )
Adobe-Patchday: Sicherheitsupdate für den bald verschwindenden Flash Player   
(11.09.2019, https://glm.io/143793 )
Bildbearbeitung: Rawtherapee 5.6 unterstützt hochauflösende Displays   
(23.04.2019, https://glm.io/140803 )
Edge: Microsoft-Browser deaktivieren Adobe Flash ab 2020   
(02.09.2019, https://glm.io/143566 )
August-Patchday: Hotel-Kette entdeckt kritischen Fehler in Adobe-CMS   
(14.08.2019, https://glm.io/143196 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/