Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/rewe-und-penny-smartphone-tarife-erhalten-lte-zugang-und-sms-flatrate-1909-144058.html    Veröffentlicht: 24.09.2019 14:53    Kurz-URL: https://glm.io/144058

Rewe und Penny

Smartphone-Tarife erhalten LTE-Zugang und SMS-Flatrate

Die Supermarktketten Rewe und Penny integrieren LTE-Nutzung sowie eine SMS-Flatrate in ihre Smartphone-Tarife. Kunden können das LTE-Mobilfunknetz der Deutschen Telekom nutzen - allerdings mit Einschränkungen.

Die Mobilfunktarif-Eigenmarken der beiden Supermarktketten Rewe und Penny werden aufgewertet. Mehr Tarife erhalten ohne Aufpreis künftig eine LTE-Nutzung sowie eine SMS-Flatrate für den Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze. Bisher musste die SMS-Nutzung in vielen Tarifen noch pro gesendeter Nachricht bezahlt werden. LTE-Nutzung war für Kunden von Ja Mobil und Penny Mobil generell nicht möglich.

Mit der LTE-Freischaltung sollte sich die Empfangsqualität allgemein verbessern, weil das LTE-Netz der Telekom besser ausgebaut ist als das HSDPA-Netz. Damit kann es effektiv für Kunden eine höhere Geschwindigkeit geben, weil sie seltener auf Edge-Empfang ausweichen müssen.

Alle Prepaid-Tarife von Ja Mobil und Penny Mobil beinhalten ab sofort eine LTE-Nutzung im Mobilfunknetz der Deutschen Telekom. Die maximale Geschwindigkeit beträgt 25 MBit/s im Download und 5 MBit/s im Upload. Die LTE-Geschwindigkeit ist also deutlich geringer als bei einem Tarif der Deutschen Telekom. Die Vier-Wochen-Preise der Supermarkttarife bleiben unverändert.

Mehr Datenvolumen für Basic-Tarif

Im Tarif Basic wird das ungedrosselte Datenvolumen von 400 MByte auf 750 MByte erhöht. Ist das Datenvolumen aufgebraucht, wird die Bandbreite in allen Tarifen auf 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload beschränkt, eine mobile Internetnutzung ist heutzutage damit kaum mehr möglich. Unverändert gibt es im Tarif 100 Freiminuten für Telefonate in alle deutschen Netze, der Versand einer SMS kostet 9 Cent. Bei einer Laufzeit von vier Wochen fallen für die die Option mit LTE-Nutzung 4,99 Euro an.

Die Tarife Smart sowie Smart Plus erhalten ergänzend zur LTE-Freischaltung als Neuerung eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze - bei gleichbleibenden Preisen. Geblieben ist auch die Telefon-Flatrate in alle deutschen Netze. Smart umfasst ein ungedrosseltes Datenvolumen von 2 GByte und kostet mit einer Laufzeit von vier Wochen 7,99 Euro.

Für 12,99 Euro gibt es Smart Plus mit einer Laufzeit von ebenfalls vier Wochen. In dieser Zeit steht ein ungedrosseltes Datenvolumen von 4 GByte zur Verfügung. Die wenigsten Änderungen gibt es am Tarif Smart Max, hier kommt nur die LTE-Nutzung dazu. Weiterhin gibt es ein ungedrosseltes Datenvolumen von 6 GByte für 19,99 Euro alle vier Wochen. Auch alle Datenoptionen erhalten eine LTE-Nutzung.

Bestandskunden erhalten neue Tarife automatisch

Die Änderungen gelten zunächst nur für Neukunden. Die Tarife von Bestandskunden sollen in den kommenden Wochen ebenfalls umgestellt werden. Ein genauer Zeitpunkt wurde vom Anbieter nicht genannt.

Die beiden Marken Penny Mobil und Ja Mobil sind Partner von Congstar und verwenden wie auch Congstar selbst das Mobilfunknetz der Deutschen Telekom.

 (ip)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Rewe und Penny werten Smartphone-Tarife auf   
(27.08.2018, https://glm.io/136204 )
Mobilfunk: Congstar, Rewe und Penny bieten neue Prepaid-Tarife   
(29.03.2018, https://glm.io/133593 )
Ja Mobil und Penny Mobil: Mobilfunktarif erhält mehr Leistung bei gleichem Preis   
(19.07.2016, https://glm.io/122207 )
Mobilfunk gibt's nun auch bei Rewe, miniMal, toom und Penny   
(23.05.2006, https://glm.io/45500 )
Deutsche Telekom: Magenta-Eins-Vorteil mit weniger Rabatt   
(05.09.2019, https://glm.io/143676 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/