Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/plants-vs-zombi-action-im-gemuesebeet-mit-battle-for-neighborville-gestartet-1909-143658.html    Veröffentlicht: 05.09.2019 11:43    Kurz-URL: https://glm.io/143658

Plants vs. Zombi

Action im Gemüsebeet mit Battle for Neighborville gestartet

Die beiden Vorgänger gelten als alberne und spielmechanisch dennoch geglückte Actionspiele, nun eröffnet Electronic Arts für Plants vs. Zombies eine neue Front. Die ersten Inhalte von Battle for Neighborville sind sogar schon verfügbar.

Der Publisher Electronic Arts hat den dritten Multiplayershooter auf Basis von Plants vs. Zombies angekündigt - also theoretisch Garden Warfare 3. Allerdings taucht dieser Namenszusatz offiziell nicht auf, stattdessen trägt das Programm den Untertitel Battle for Neighborville. In Deutschland hat sich EA für den Titel Schlacht um Neighborville entschieden. Am Inhalt ändert das alles aber nichts: Wie in den Vorgängern kämpfen Flora und Untote um den Sieg, diesmal in der Vorstadtregion Neighborville.

Das Actionspiel soll am 18. Oktober 2019 für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC auf den Markt kommen. Gleichzeitig mit der Ankündigung hat EA aber die ersten Inhalte veröffentlicht: Auf allen drei Plattformen gibt es bis Ende September für rund 30 Euro eine Founder's Edition; die fertige Version kostet 10 Euro mehr.

In der Zeit bis zur Veröffentlichung des fertigen Spiels sollen Besitzer der Founder's Edition jede Woche neue Inhalte herunterladen können. Dazu gibt es im Blog eine detaillierte Übersicht: Jetzt sind etwa die PvP-Karte Turf Takeover sowie das PvE-Stadtzentrum verfügbar, am 10. September folgen zwei weitere Maps. Das zu EA gehörende Entwicklerstudio Popcap will "mit Hilfe der Fans des Spiels weitere Optimierungen vornehmen", schreiben die Macher in ihrer Pressemitteilung.

Neben einem Onlinemodus soll es auch lokales Splitscreen-Couch-Koop geben, so dass sich Spieler zu Hause zusammentun und gegen andere in den insgesamt sechs Multiplayer-Modi antreten können.

In Battle for Neighborville können sich Spieler mit 20 anpassbaren Charakterklassen in die Multiplayerschlachten stürzen, darunter sind aus den Vorgängern bekannte Figuren wie die Erbsenkanone und der untote Schnapper. Neu ist unter anderem ein auf Schattenangriffe spezialisierter Pilz in der Armee der Pflanzen sowie die Zombie-Disco-Queen Miss Elektra.  (ps)


Verwandte Artikel:
Garden Warfare 2 im Test: Krieg mit Kaktus und Käpt'n Totbart   
(24.03.2016, https://glm.io/119972 )
Test Plants vs. Zombies Garden Warfare: Frostbite im Blumenbeet   
(25.02.2014, https://glm.io/104773 )
Plants vs Zombies: PC-Version und Itemshop für Garden Warfare kommen   
(28.04.2014, https://glm.io/106117 )
Plants vs. Zombies 2 angespielt: Erbsengemüse Reloaded   
(15.08.2013, https://glm.io/101005 )
Need for Speed Heat angespielt: Mit Vollgas durch Florida   
(23.08.2019, https://glm.io/143389 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/