Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/zweites-galaxy-fold-samsung-plant-angeblich-handliches-falt-smartphone-1909-143603.html    Veröffentlicht: 03.09.2019 16:17    Kurz-URL: https://glm.io/143603

Zweites Galaxy Fold

Samsung plant angeblich handliches Falt-Smartphone

Das Galaxy Fold ist immer noch nicht auf dem Markt, was Samsung aber nicht davon abhalten soll, bereits das nächste faltbare Smartphone zu entwerfen: Das angeblich für 2020 geplante Gerät soll aufgeklappt so groß wie ein herkömmliches Smartphone sein und sich zum Quadrat zusammenklappen lassen.

Samsung soll für 2020 ein neues faltbares Smartphone planen, das sich hinsichtlich des Formats und der verwendeten Materialien deutlich vom immer noch nicht verfügbaren Galaxy Fold unterscheiden soll. Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf mit dem Projekt vertraute Personen.

Demnach soll das Gerät aufgeklappt 6,7 Zoll groß sein und die Dimensionen eines herkömmlichen Smartphones aufweisen. Der aufgeklappte Bildschirm des Galaxy Fold hingegen ist eher quadratisch und merklich größer. Das neue Gerät soll sich wie ein Klapphandy zusammenfalten lassen und dann quadratisch sein.

Der Vorteil einer derartigen Konstruktion wäre, dass Nutzer ein Smartphone mit gewohntem Display verwenden könnten, das sich allerdings deutlich platzsparender verstauen lassen würde. Apps würden zudem sicherlich problemlos auf dem Gerät laufen, da das Bildschirmformat Standardmaße hat.

Gleicher Klappmechanismus wie beim Galaxy Fold

Der Klappmechanismus soll dem des Galaxy Fold ähneln: Das Display-Panel soll auf der Innenseite verbaut sein und entsprechend nach innen geklappt werden. Bei Huaweis Mate X ist der Bildschirm auf der Außenseite angebracht. Ob das neue Falt-Smartphone von Samsung wie das Galaxy Fold auch einen Außenbildschirm haben wird, ist nicht bekannt.

Bloomberg zufolge soll das neue Gerät eine direkt im Display verbaute Frontkamera haben. Auf der Rückseite soll sich eine Dualkamera befinden. Für die Bildschirmbeschichtung soll Samsung mit sehr dünnem Glas experimentieren. Aktuell haben die Displays faltbarer Smartphones keinen nennenswerten Schutz, was die Kunststoff-Panels schnell zerkratzen lassen dürfte.

Samsung selbst hat sich nicht zu den Gerüchten geäußert. Letzten Informationen zufolge soll das Galaxy Fold im September 2019 auf den Markt kommen.

 (tk)


Verwandte Artikel:
Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen   
(19.08.2019, https://glm.io/143288 )
Samsungs faltbares Smartphone: Überarbeitetes Galaxy Fold erscheint im September   
(25.07.2019, https://glm.io/142772 )
Galaxy Note 10+ im Test: 300 Euro für einen Stift   
(26.08.2019, https://glm.io/143382 )
Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro   
(23.08.2019, https://glm.io/143397 )
Smartphones: Nokia und Samsung schneiden bei Android-Updates am besten ab   
(02.09.2019, https://glm.io/143560 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/