Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/disney-4k-kostet-bei-disney-keinen-aufpreis-1908-143416.html    Veröffentlicht: 24.08.2019 13:13    Kurz-URL: https://glm.io/143416

Disney

4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

Disney gibt auf seiner Konferenz D23 Expo weitere Details zum kommenden Streamingdienst Disney+ bekannt. Für das Abo von 7 Euro im Monat kann der Dienst auf vier Geräten gleichzeitig verwendet werden. Außerdem soll es möglich sein, sieben Nutzerprofile im Rahmen des Abonnements zu erstellen. Das Streaming von 4K-Inhalten ist in diesem Angebot enthalten, berichtet das IT-Magazin Cnet mit Verweis auf Gespräche mit verantwortlichen Disney-Managern.

Das ist ein Unterschied zu Konkurrenten wie Netflix. Dort ist es gestaffelt in drei Stufen zu 8, 12 und 16 Euro im Monat möglich, Inhalte in SD- HD oder 4K-Qualität zu streamen. In der teuersten Variante sind ebenfalls maximal vier Geräte gleichzeitig nutzbar. Allerdings können nur fünf Nutzer angelegt werden.

Für die ganze Familie statt nur für Erwachsene

Im Gegensatz zu Netflix sollen Serien auf Disney+ nicht staffelweise - also alle Folgen einer Staffel zu einem Zeitpunkt - sondern mit je einer Folge wöchentlich ausgestrahlt werden. Damit orientiert sich der Dienst eher am traditionellen Free TV mit einer ähnlichen Praxis. Disney-Serien sollen eher familienfreundlich werden, während Netflix zu einem großen Teil ein erwachsenes Publikum durch Nackt- und Gewaltdarstellungen in seinen Produktionen ansprechen will. Das dürfte bei Disney auch aus Gründen des Markenverständnisses nicht unbedingt der Fall sein.

Disney+ soll ab November 2019 starten zum Preis von 7 Euro im Monat oder 70 Euro jährlich. Ein Deutschlandstart soll bis zum April 2020 erfolgen. Der Dienst kommt für IOS-Geräte, Android, Android TV, Apple TV, Chromecast, PS4, Xbox One und als Webapplikation. Amazon-Geräte sind erst einmal ausgeschlossen.

 (on)


Verwandte Artikel:
Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück   
(24.08.2019, https://glm.io/143413 )
Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte   
(19.08.2019, https://glm.io/143293 )
Datenschutz: Eltern klagen gegen Disney und Unity   
(07.08.2017, https://glm.io/129336 )
Galaxy's Edge Land: Disneys Star-Wars-Park läuft nicht   
(12.08.2019, https://glm.io/143139 )
Disney+, Hulu und ESPN+: Disney schnürt ein vergünstigtes Streamingpaket   
(07.08.2019, https://glm.io/143028 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/