Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/samsung-dex-anwendung-fuer-windows-und-mac-ist-verfuegbar-1908-143352.html    Veröffentlicht: 21.08.2019 14:11    Kurz-URL: https://glm.io/143352

Samsung

DeX-Anwendung für Windows und Mac ist verfügbar

Mit dem neuen DeX-Programm für Windows 7 und 10 sowie MacOS können Nutzer von Samsungs Galaxy Note 10 oder Note 10+ die in den Smartphones eingebaute Desktop-Oberfläche direkt an einem PC verwenden. Bisher geht das allerdings nur bei den neuen Note-Modellen, nicht bei älteren Geräten.

Samsung hat die DeX-Anwendung für Windows und Mac bereitgestellt. Laden sich Nutzer das Programm auf ihren PC, können sie das neue Galaxy Note 10 oder Galaxy Note 10+ mit einem USB-Kabel an den Rechner anschließen und Samsungs Desktop-Oberfläche verwenden.

Bisher war es nur möglich, ein mit DeX kompatibles Samsung-Smartphone an einen Monitor anzuschließen. Dank der neuen Windows- und MacOS-Anwendung lässt sich das Smartphone auch direkt mit einem PC verbinden. Besonders praktisch daran ist, dass an einem Computer meist bereits eine Maus und eine Tastatur angeschlossen sind - anders als bei einem Bildschirm.

Desktop-Oberfläche mit Multitasking

DeX bietet dem Nutzer eine Desktop-Oberfläche, die nach dem Anschließen des Smartphones automatisch aufgerufen wird. Sie ähnelt in der Struktur gängigen Desktop-Betriebssystemen und ermöglicht gutes Multitasking. Unter anderem lassen sich Office-Programme von Microsoft in einer speziellen Desktop-Ansicht in DeX verwenden.

Der DeX-Bildschirm kann sowohl unter Windows als auch unter MacOS in einem separaten Fenster angezeigt werden. Nutzer können DeX auf einem PC wie auf einem Monitor verwenden; das angeschlossene Smartphone kann als zusätzlicher, kleiner Bildschirm genutzt werden.

Die DeX-Anwendung ist allerdings nicht mit allen Samsung-Smartphones nutzbar, die DeX vorinstalliert haben. Aktuell lassen sich nur das neue Galaxy Note 10 und das Galaxy Note 10+ mit einem Windows-PC oder Mac verbinden, um DeX verwenden zu können; ob Samsung die Kompatibilität in Zukunft noch ausweiten wird, ist unbekannt. Wer ein älteres DeX-fähiges Samsung-Smartphone besitzt, kann den Desktopmodus weiterhin nur mit einem Monitor verwenden.

 (tk)


Verwandte Artikel:
Desktop-Modi im Vergleich: Fast ein PC für die Hosentasche   
(22.02.2018, https://glm.io/132908 )
Werbung: Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones   
(12.08.2019, https://glm.io/143150 )
Galaxy Note 10: Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse   
(12.08.2019, https://glm.io/143133 )
Gaming: Samsung zeigt 144-Hz-Version des Space-Monitors und mehr   
(20.08.2019, https://glm.io/143325 )
Kopfhöreranschluss: Samsung macht sich nicht mehr über das iPhone lustig   
(09.08.2019, https://glm.io/143113 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/