Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/r-pan-reddits-livestreaming-bringt-pfannen-memes-und-katzenvideos-1908-143338.html    Veröffentlicht: 21.08.2019 10:22    Kurz-URL: https://glm.io/143338

r/pan

Reddits Livestreaming bringt Pfannen-Memes und Katzenvideos

RPan präsentiert sich wie ein TV-Sender aus den Achtzigern, ist aber ein Testversuch von Reddit, einen eigenen Livestreamingdienst aufzuziehen. Typisch für die Community: jede Menge Memes und skurrile Videos.

Eigentlich ist die Onlinecommunity Reddit nicht dafür bekannt, Originalinhalte ihrer Nutzer per Livestream an Zuschauer zu übertragen. Genau das ist derzeit mit dem Reddit Public Access Network RPan möglich. Seit wenigen Tagen teilen Mitglieder Videos ihrer Haustiere, ihrer Hobbys und andere Inhalte per Videostream im Themenbereich r/pan. Der Nutzer u/Sicaridae hat etwa sein blinkendes Modem übertragen, die Überschrift: "Wir haben die Spitze der Unterhaltung erreicht". Derzeit befindet sich der Livestreamingdienst in einer Testphase, schreibt das Techmagazin Wired.

Die Aufmachung von RPan erinnert an öffentliches US-Fernsehen der Achtziger Jahre. Die Entwickler haben sogar einen entsprechenden Teaser und eine Abschiedsanimation für jeden Tag erstellt. Die Funktion ist nämlich derzeit auf die Zeiten von 19 Uhr bis 2 Uhr morgens europäischer Zeit begrenzt. Der Subreddit hat knapp 60.000 Mitglieder und ist bereits voll von Memes - etwa von der Namensgebung Pan, englisch für Pfanne.

Derzeit noch ein Test

Die Videostreamingfunktion ist in der Testphase, sie läuft noch bis zum Ende der Woche und ist jedoch nur mit dem Smartphone und der entsprechenden Reddit-App möglich. Deshalb wünschen sich einige Nutzer eine Desktopvariante, beispielsweise mit Hilfe einer Webcam. Die App zeigt neben dem übertragenen Bild an der linken Seite einen Livechat - eine Anlehnung an Livestreamingdienste wie Twitch, Youtube oder Mixer.

RPan wurde bereits vor dem Start von findigen Mitgliedern entdeckt. Der Quellcode gab Hinweise auf einen Livestreamingdienst. Außerdem haben die Entwickler erste mysteriöse Forenposts verfasst, denen die Community nachgegangen ist. Es ist nicht klar, wann der Dienst offiziell ein Teil von Reddit wird. Allerdings ist es wahrscheinlich, dass er kommen wird. Die Community scheint die Funktion zumindest zu mögen.  (on)


Verwandte Artikel:
Reddit: Bioware will bei Anthem mehr auf die Community hören   
(01.03.2019, https://glm.io/139738 )
KB4023057: Neues Windows-10-Update ist alt und verursacht Fehler   
(18.01.2019, https://glm.io/138818 )
Ooblets: "Ein Teil der Spiele-Community ist furchtbar toxisch"   
(07.08.2019, https://glm.io/143037 )
Blindflug: Netflix warnt vor Bird-Box-Challenge   
(03.01.2019, https://glm.io/138479 )
Mordhau: Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser   
(02.07.2019, https://glm.io/142281 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/