Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/per-hubschrauber-us-marine-testet-analoge-nachrichtenuebermittlung-1908-143292.html    Veröffentlicht: 19.08.2019 15:43    Kurz-URL: https://glm.io/143292

Per Hubschrauber

US-Marine testet analoge Nachrichtenübermittlung

Wie übermittelt man eine Nachricht und stellt sicher, dass der Feind sie nicht mithört? Man lässt sie von einem fliegenden Boten ausliefern. Was vor 80 Jahren funktioniert hat, geht auch heute noch.

Was tun, wenn der Gegner in der Lage ist, jede elektronische Kommunikation abzuhören, zu unterbrechen oder gar zu fälschen? Um dennoch sicher kommunizieren zu können, greift die US-Marine auf eine Methode zurück, die schon im Zweiten Weltkrieg funktioniert hat: Nachrichten werden physisch ausgeliefert.

Kürzlich hat ein Hubschrauber vom Typ MH-60HS Sea Hawk eine Nachricht an das Schiff USS Boxer überbracht, die garantiert kein Feind abhören konnte: Die Besatzung des Hubschraubers hat die Nachricht, die in einem Beutel, einem sogenannten Bean Bag, verpackt war, über dem Helikopterdeck der USS Boxer abgeworfen.

Die US Navy hat diese Technik schon vor knapp 80 Jahren eingesetzt: Ein Aufklärer wurde bei der Vorbereitung des Luftangriffs auf Tokio von einem zivilen japanischen Schiff gesehen. Statt diese Nachricht per Funk an einen Flugzeugträger weiterzugeben und damit zu riskieren, dass die Japaner den sich nähernden Flottenverband entdecken, ließ der Pilot die Nachricht in einem Beutel auf das Flugdeck des Trägers fallen.

Mit dem Test auf der USS Boxer habe die US Navy zeigen wollen, dass Marinepiloten immer in der Lage seien, mit der Schiffsführung ohne elektronische Datenübertragung zu kommunizieren, berichtet das auf Militärthemen spezialisierte US-Nachrichtenangebot Military.com. Ob die US-Marine bald auch wieder Nachrichten per Flaggen- oder Winkeralphabet übermittelt?  (wp)


Verwandte Artikel:
Security: Angreifer sichten Pläne von US-U-Boot-Systemen   
(09.06.2018, https://glm.io/134861 )
AOL lässt Nachrichten künftig von Software auswählen   
(01.12.2009, https://glm.io/71582 )
Sonitus Technologies: Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation   
(12.09.2018, https://glm.io/136535 )
US-Sanktionen: Huawei soll weitere 90 Tage Aufschub bekommen   
(18.08.2019, https://glm.io/143269 )
Abhören: Auf der Lauer nach der kleinen Wanze   
(28.12.2017, https://glm.io/131878 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/