Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/speedtest-kabelnetz-liegt-bei-datenrate-klar-vor-dsl-1908-143238.html    Veröffentlicht: 15.08.2019 19:28    Kurz-URL: https://glm.io/143238

Speedtest

Kabelnetz liegt bei Datenrate klar vor DSL

Laut dem aktuellen Speedtest der Computer Bild sind Internetzugänge im Kabelnetz sehr viel leistungsfähiger als DSL-Zugänge. Während die Telekom nur auf 45 MBit/s kommt, werden dort im Durchschnitt 140 MBit/s erreicht.

Anschlüsse im TV-Kabelnetz sind deutlich besser als DSL-Zugänge. Das ergab der Kabel- und DSL-Speedtest der Computer Bild, für welchen den Angaben zufolge rund 9,6 Millionen Messungen vorgenommen wurden. Unitymedia ist mit durchschnittlich 140 Megabit pro Sekunde schnellster Anbieter im Test, dicht gefolgt von Vodafone Kabel mit 138 MBit/s. Bei Vodafone Kabel lässt das Tempo abends allerdings teils deutlich nach.

Die Deutsche Telekom kommt als schnellster DSL-Anbieter im Durchschnitt auf 45 MBit/s, O2 erreicht im selben Netz als langsamster Anbieter nur 34 MBit/s.

Bei fast allen Anbietern bekommen Nutzer in Großstädten schnellere Verbindungen als Kunden auf dem Land. Bei Vodafone Kabel ist der Unterschied zwischen Stadt und Land mit durchschnittlich 23 MBit/s am größten. Eine Ausnahme seien Unitymedia Kabelnetzanschlüsse, die auf dem Land eine höhere Datenrate böten.

Was an dem Ergebnis verwundert, ist, dass die Telekom massiv in den Vectoring- und Super-Vectoring-Ausbau investiert hat. Die Gesamtzahl aller Haushalte, die einen Tarif mit bis zu 100 MBit/s oder mehr nutzen können, stieg auf über 29,5 Millionen, erklärte das Unternehmen. Mit Super Vectoring sind Datenraten von bis zu 250 MBit/s im Download und ein Upload von bis zu 40 MBit/s erreichbar. Die maximale Datenrate beim Herunterladen steigt bei einfachem Vectoring auf bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Kunden die Anschlüsse auch nutzen. Auf dieses Netz greift auch die Telefonica mit ihrem Angebot zurück.

 (asa)


Verwandte Artikel:
Fast Speed Test: Netflix' eigener Leitungstest als App   
(10.08.2016, https://glm.io/122609 )
T-Systems: Telekom räumt Regelverstöße bei Brasilien-Tochter ein   
(15.08.2019, https://glm.io/143226 )
Drei Jahre Routerfreiheit: Einfache Kabelmodems brauchen "keine neue Firmware"   
(06.08.2019, https://glm.io/143027 )
Schulden: Vodafone bereitet Verkauf seiner Mobilfunkmasten vor   
(26.07.2019, https://glm.io/142801 )
Mobile Connect: Mobilfunkbetreiber starten passwortlosen Login-Dienst   
(12.08.2019, https://glm.io/143152 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/