Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/apple-verbessertes-macos-10-14-6-soll-schlafende-macs-wecken-1908-142945.html    Veröffentlicht: 02.08.2019 09:42    Kurz-URL: https://glm.io/142945

Apple

Verbessertes MacOS 10.14.6 soll schlafende Macs wecken

Apple hat für MacOS 10.14.6 ein Update veröffentlicht, das einen Fehler mit dem Sleep-Modus von Macs beheben soll. Es dürfte sich um eines der letzten MacOS-Updates vor 10.15 handeln.

Die ergänzende Aktualisierung von MacOS 10.14.6 aus der vergangenen Woche behebt einen Bug, der ein Problem des Schlafmodus auf Macs beseitigen soll. In den Ruhezustand versetzte Macs wachten teilweise nicht mehr auf.

Ein Eintrag auf der Seite mit Sicherheitsupdates erfolgte nicht. Es handelt sich nicht um ein sicherheitsrelevantes Problem, sondern um eine Komfortfunktion. Das Update kann über die Softwareaktualisierung von MacOS eingespielt werden.

Das am 22. Juli 2019 veröffentliche MacOS 10.14.6 behebt eine ganze Reihe von Fehlern. Unter anderem setzte Apple ein Problem mit Boot Camp auf Fusion-Laufwerken aus und verhinderte, dass der Mac Mini in manchen Situationen nur noch einen schwarzen Bildschirm anzeigt.

Der Nachfolger von MacOS 10.14, MacOS 10.15 Catalina, soll im Herbst erscheinen und befindet sich derzeit in der Testphase bei Entwicklern und öffentlichen Betatestern.

 (ad)


Verwandte Artikel:
Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da   
(24.06.2019, https://glm.io/142115 )
Catalina: Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen   
(06.06.2019, https://glm.io/141734 )
Apple: MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell   
(05.06.2019, https://glm.io/141714 )
Apple: Neue MacOS-Version heißt Catalina   
(04.06.2019, https://glm.io/141669 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/