Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/portal-knights-computerspielpreis-gewinner-bekommt-mmo-ableger-1908-142920.html    Veröffentlicht: 01.08.2019 10:59    Kurz-URL: https://glm.io/142920

Portal Knights

Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

2017 hat das von Keen Games in Frankfurt produzierte Portal Knights den Deutschen Computerspielpreis gewonnen, seitdem hat es sich unter anderem in China zum Bestseller entwickelt. Nun soll dort ein MMO-Ableger entstehen.

Auf Basis des von Keen Games in Frankfurt produzierten Portal Knights will das chinesische Entwicklerstudio Duoyi Network ein Massively-Multiplayer-Onlinespiel (MMO) veröffentlichen. Es ist im gleichen Fantasy-Universum wie Portal Knights angesiedelt und bietet ebenfalls eine frei erkundbare Welt, setzt aber stärker auf MMO-Mechaniken.

Der Publisher 505 Games nennt als Beispiel die Navigation auf selbst erstellten Karten, den Beitritt zu Gilden und den Aufbau von Teams, um andere Städte herauszufordern. Das Programm soll weltweit erscheinen, es wird Free-to-Play vermarktet - also als kostenloser Download mit kaufbaren Extras. Duoyi Network hatte sich bereits um den Vertrieb von Portal Knights in China gekümmert.

Es ist kein Zufall, dass ein chinesisches Entwicklerstudio die Entwicklung übernimmt. Portal Knights hat 2017 zwar den Deutschen Computerspielpreis gewonnen und in der Community einen sehr guten Ruf. In China ist es aber richtig erfolgreich, dort wurden inzwischen auf Mobile-Geräten und auf Windows-PC über eine Million Einheiten verkauft. Konkrete Zahlen über den Absatz in Europa liegen nicht vor.

Portal Knights schickt Spieler durch ein magisches Tor in zufallsgenerierte Welten, es verbindet Elemente aus Rollenspielen mit Crafting und taktischen Kämpfen. Das Programm ist zuerst für Windows-PC erschienen, inzwischen liegen auch Versionen für iOS, Android sowie für Playstation 4 und Xbox One vor. Das Programm ist auch auf den Mobile-Geräten nicht kostenlos erhältlich, sondern für etwas mehr als 5 Euro.

Bislang liegt kein Erscheinungstermin für den Ableger vor. Anfang August 2019 soll eine erste Demo auf der Messe China Joy in Schanghai gezeigt werden. Es wäre erstaunlich, wenn auf der wenig später stattfindenden Gamescom 2019 in Köln nicht auch ein paar Szenen aus Portal Knights MMO präsentiert würden.  (ps)


Verwandte Artikel:
Mimimi: Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis   
(28.04.2017, https://glm.io/127557 )
Bloodstained angespielt: Castlevania mit neuem Namen   
(18.04.2018, https://glm.io/133917 )
Spielebranche: "Katastrophe biblischen Ausmaßes für die deutsche Branche"   
(27.06.2019, https://glm.io/142190 )
The Elder Scrolls Online: Elsweyr-Kapitel holt Drachen nach Tamriel   
(16.01.2019, https://glm.io/138762 )
Wolfenstein Youngblood: Microsoft und Media-Saturn bieten Originalversion nicht an   
(29.07.2019, https://glm.io/142842 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/