Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/sony-playstation-4-schafft-die-100-millionen-in-rekordzeit-1907-142865.html    Veröffentlicht: 30.07.2019 13:19    Kurz-URL: https://glm.io/142865

Sony

Playstation 4 schafft die 100 Millionen in Rekordzeit

Etwas schneller als jede andere Konsole hat die Playstation 4 die Marke von 100 Millionen verkauften Einheiten erreicht. Mindestens genauso wichtig für Sony dürfte aber sein, dass inzwischen 53 Prozent der Softwareverkäufe als Download erfolgen.

Sony hatte zwar einen höheren Absatz für die Playstation 4 für die Monate April bis Juni 2019 vorausgesagt, aber mit den dann erreichten 3,2 Millionen verkauften PS4 hat die Konsole eine wichtige Marke geschafft: Weltweit wurden seit der Veröffentlichtung Ende 2013 mehr als 100 Millionen Einheiten verkauft. Nach Angaben des Unternehmens erreichte die Playstation 4 dieses Ziel in 5 Jahren und 7 Monaten - etwas schneller als die Playstation 2, die dafür zwei Monate mehr benötigt hatte.

Sony bekommt trotz dieses Erfolges zu spüren, dass immer mehr Spieler auf die nächste Hardwaregeneration warten. Für das gesamte Geschäftsjahr - das bis Ende März 2020 läuft - rechnet der Konzern nur noch mit einem Absatz von 15 Millionen Playstation 4, zuvor lag die Prognose bei 16 Millionen Einheiten. Im vergangenen Geschäftsjahr hatten sich 17,8 Millionen Gamer eine PS4 zugelegt.

Der Anteil der als Download vertriebenen Games erhöhte sich weiter, erstmals wurden mit 53 Prozent mehr als die Hälfte aller Spiele nicht mehr auf Disc im Handel verkauft. Derzeit haben 36,2 Millionen Menschen ein kostenpflichtiges Plus-Abonnement beim Playstation Network, im Quartal davor waren es noch 36,4 Millionen.

Rückgänge verzeichnet Sony über alle Geschäftsbereiche hinweg. Der Umsatz sank gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 1,4 Prozent auf 1,9 Billionen Yen (rund 16 Milliarden Euro), der Nettogewinn ging um 32,8 Prozent auf 152 Milliarden Yen (rund 1,3 Milliarden Euro) zurück.

Sony verweist in seinen Geschäftsberichten auf hohe Investitionen für die Playstation 5, Details nennt das Unternehmen aber nicht. Die neue Konsole erscheint nach derzeitigem Informationsstand gegen Ende 2020. Sony stellt die nächste Playstation immer wieder mal im kleinen Rahmen vor, sorgt aber dafür, dass die Informationen auch an die Öffentlichkeit gelangen.

Die Konsole soll ähnlich wie die nächste Xbox mit sehr schnellem SSD- oder Flash-Massenspeicher auf den Markt kommen. Sie soll abwärtskompatibel zur PS4 sein, 3D-Sound und Raytracing sowie 8K-Auflösungen unterstützen. Sony verbaut voraussichtlich einen achtkernigen Prozessor mit Zen-2-Kernen von AMD, der sehr viel schneller arbeitet als die Jaguar-Cores des Chips in der Playstation 4 Pro.  (ps)


Verwandte Artikel:
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner   
(15.07.2019, https://glm.io/142365 )
Playstation 5: Sony sichert sich Patent über Preload von Leveldaten   
(25.06.2019, https://glm.io/142133 )
Sony: Prime-Video-App verschwindet von älteren Smart-TVs   
(29.07.2019, https://glm.io/142841 )
Sony: Playstation 5 setzt auf Hardcorespieler und Blockbuster   
(30.06.2019, https://glm.io/142234 )
Id Software: Doom 1 bis 3 kommen mit Split Screen auf PS4 und Switch   
(27.07.2019, https://glm.io/142818 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/