Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/schauspieler-blade-runner-antagonist-rutger-hauer-ist-tot-1907-142778.html    Veröffentlicht: 25.07.2019 11:46    Kurz-URL: https://glm.io/142778

Schauspieler

Blade-Runner-Antagonist Rutger Hauer ist tot

In seiner Rolle als Replikant Roy Batty wurde Rutger Hauer später weltberühmt - auch durch seinen selbst ausgedachten Monolog am Ende des Films Blade Runner. Er ist in seiner niederländischen Heimat gestorben. In vielen Filmen verkörperte er Bösewichte. Im echten Leben war er alles andere als das.

Der niederländische Schauspieler Rutger Hauer ist im Alter von 75 Jahren gestorben. Science-Fiction-Fans war er durch seine Rolle des Replikanten und Harrison Fords Gegenspieler Roy Batty in Ridley Scotts Klassiker Blade Runner bekannt. Zitate, wie "Ich habe Dinge gesehen, die ihr Menschen niemals glauben würdet. Gigantische Schiffe, die brannten, draußen vor der Schulter des Orion" kommen Kennern des Films direkt in den Kopf - den Text hat er für die Szene selbst geschrieben. Hauer ist in seiner Utrechter Heimat nach einer kurzen Krankheit gestorben.

Der Niederländer war ein Schauspieler, der größtenteils in kleineren Produktionen zu sehen war. Selbst Blade Runner ist zu seiner Zeit in den Kinos kaum beachtet worden. Erst später entwickelte sich der Film - und damit Hauers Darbietung - zu einem Klassiker. Den Anfang seiner Karriere machte er allerdings in der Serie Floris, die in den 60er Jahren vom niederländischen Regisseur Paul Verhoeven - bekannt durch Starship Troopers - produziert wurde.

Bösewichte und Nebenrollen

1981 hatte er einen ersten bekannteren Hollywood-Auftritt als Gegenspieler von Sylvester Stallone im Action-Film Nachtfalken. Nach Blade Runner konnte er sich in einer Hauptrolle im Fantasy-Film Der Tag des Falken beweisen. Daraufhin spielte er 1986 einen Psychokiller in The Hitcher. Oft nahm er in seiner Karriere die Rolle des Antagonisten an, auch in späteren kleineren Produktionen wie Dracula 3D und Scorpion King 4. In großen Produktionen wie Batman Begins war er öfter in einer Nebenrolle zu sehen.

Neben seinem Beruf als Schauspieler engagierte sich Hauer auch als Umweltschützer. Er hat zudem die Aids-Stiftung Hauer Starfish Association gegründet. Im April 2007 hat er zudem eine Autobiografie veröffentlicht: All Those Moments: Stories of Heroes, Villains, Replicants and Blade Runners. Darin spricht er über viele seiner bekannten Rollen und sein sicher erfülltes Leben.  (on)


Verwandte Artikel:
­Amazon Prime Video: Star Trek Picard bringt Seven of Nine und Data zurück   
(22.07.2019, https://glm.io/142686 )
Neopan 100 Acros II: Fujifilm bringt den Schwarz-Weiß-Film zurück   
(11.06.2019, https://glm.io/141808 )
Nach Promi-Hack: Tim Cook will Sicherheit der iCloud erhöhen   
(05.09.2014, https://glm.io/109052 )
Sonic the Hedgehog: Sonic-Film wird für Redesign des Protagonisten verschoben   
(27.05.2019, https://glm.io/141531 )
Spielebranche: Sony gründet Filmstudio Playstation Productions   
(21.05.2019, https://glm.io/141400 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/