Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/prime-a320i-k-asus-hat-guenstigste-mini-itx-platine-fuer-ryzen-3000g-1907-142550.html    Veröffentlicht: 15.07.2019 10:35    Kurz-URL: https://glm.io/142550

Prime A320I-K

Asus hat günstigste Mini-ITX-Platine für Ryzen 3000G

Bisher gibt es kaum Mini-ITX-Mainboards für Sockel AM4 mit A320-Chip, und wenn, sind sie nicht lieferbar. Eine Ausnahme ist Asus' Prime A320I-K für rund 90 Euro: Es eignet sich für Ryzen-Chips mit integrierter Grafikeinheit.

Asus hat das Prime A320I-K veröffentlicht, das bisher günstigste und vor allem lieferbare Sockel-AM4-Mainboard mit A320-Chip für Ryzen- und Athlon-Chips. Schon seit längerem verfügbare Platinen wie das Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac von Asrock oder das B350I Pro AC von MSI kosten wenigstens 105 Euro respektive 130 Euro, das Prime A320I-K von Asus ist für unter 90 Euro verfügbar.

Die Platine in Mini-ITX-Bauweise ist mit einer Firmware auf Basis der Agesa 1002 ausgerüstet: Grundsätzlich laufen daher alle Prozessoren für AM4, jedoch gibt Asus offiziell maximal die Ryzen 2000 (Pinnacle Ridge) und die Ryzen 3000G (Picasso) mit integrierter Grafikeinheit für das Board frei. Es weist zwei DDR4-Speicherbänke auf, hinzu kommen ein PEG-x16-Slot, ein M.2-2280-Steckplatz und vier Sata-6-GBit/s-Ports. Der PEG hat nur bei einem Ryzen 2000/1000 volle Lanes, die M.2-SSD kann je nach Prozessor ein NVMe- oder ein Sata-Modell sein.

An der Rückseite befinden sich Displayport, HDMI, Gigabit-Ethernet sowie Audio von Realtek, PS/2, vier USB 3.2 Gen1 alias USB 3.0 und zwei USB 2.0 - es gibt entsprechend dem Preis kein integriertes Bluetooth oder WLAN. Für die Gehäusefront verbaut Asus je einen Header für zwei USB-2.0- und zwei USB-3.1-Gen2-Anschlüsse. Das Prime A320I-K selbst hat keine RBG-LEDs, es gibt aber einen Header, um eine entsprechende Beleuchtung anzuschließen.

Wer es noch kompakter möchte und auch gleich ein Gehäuse dazukauft, kann sich den Deskmini A300 (Test) von Asrock anschauen: Das 2-Liter-System nutzt eine Platine im STX-Format, welches geringere Maße aufweist als Mini-ITX.  (ms)


Verwandte Artikel:
Zenfone 6 im Test: Asus' Ansage an die Smartphone-Konkurrenz   
(03.07.2019, https://glm.io/142272 )
Dan Cases A4-SFX und Zaber Sentry: Mini-ITX-Gehäuse erhalten verbesserte Neuauflage   
(12.04.2019, https://glm.io/140656 )
ROG und TUF: Asus-Notebooks vereinen AMD-Prozessor mit Nvidia-Grafik   
(21.06.2019, https://glm.io/142059 )
Ryzen 3000: BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei   
(12.07.2019, https://glm.io/142518 )
Picasso für Sockel AM4: AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU   
(11.06.2019, https://glm.io/141794 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/