Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/prodesk-400-und-600-g5-hp-kuendigt-neue-mini-rechner-an-1907-142470.html    Veröffentlicht: 10.07.2019 15:24    Kurz-URL: https://glm.io/142470

Prodesk 400 und 600 G5

HP kündigt neue Mini-Rechner an

HP hat neue Versionen seiner besonders kleinen Rechner vorgestellt. Die neuen Prodesk Desktop Mini nutzen Intels neue Sechs-Kern-Prozessoren.

HP hat mit dem Prodesk 600 G5 Desktop Mini und dem Prodesk 400 G5 Desktop Mini eine neue Generation seiner kleinen Rechner vorgestellt. Das Besondere sind die nun optionalen USB-C-Anschlüsse, Diese bieten laut HPs Pressemitteilung sogar 100 Watt Power Delivery. Zudem werden die Rechner mit externen 65-Watt-Netzteilen ausgeliefert und HP erwähnt die direkte Versorgung über einen Monitor per USB-C-Anschluss. Hinten ist ein flexibler Port, der entsprechend bestückt werden kann.

Neu ist zudem der Einsatz von Core-i-Prozessoren der 9. Generation. HP nennt als mögliche Modelle nur solche die 35 Watt und zwei bis acht Kerne haben, also vom Celeron G4930T bis hin zum Core i9-9900T. Laut HP wird die neue 400er- und 600er-Serie nur mit Intel-Grafik ausgeliefert.

Die weitere Ausstattung unterscheidet sich anscheinend nicht von den Vorgängermodellen. Es gibt einen internen M.2-2230- und 2280-Schacht, einer davon ist mit einer SSD bestückt. Die USB-Anschlüsse sind etwas verwirrend. So gibt es je einen USB Typ A mit USB 3.2 Gen2 und USB 3.2 Gen1. Der Typ-C-Anschluss beherrscht auch USB 3.2 Gen2 an der Front. Auf der Rückseite gibt es Displayport und diverse USB-A-Anschlüsse.

Die neuen Minirechner-Serien sollen beide im Laufe des Juli 2019 erhältlich sein. Die 400er-Serie wird ab 450 Euro angeboten. Wer einen 600er Prodesk haben will, muss mindestens 800 Euro zahlen. HP selbst gibt in seinem Shop allerdings bereits einen Preis von 744 Euro als Einstieg an.

Nachtrag vom 12. Juli 2019, 9:13 Uhr

Dem Datenblatt des Prodesk 600 G5 zufolge können die Desktops mit einer Power-Delivery-Karte ausgestattet und dann per USB-C mit 100 Watt versorgt werden. Laut HP wird das System ausschließlich mit T-Prozessoren mit 35 Watt ausgestattet.  (ase)


Verwandte Artikel:
Handelskrieg: US-IT-Firmen erwägen Teilabzug der Produktion aus China   
(04.07.2019, https://glm.io/142334 )
Prodesk 405 G4: Viele Anschlüsse passen in HPs Ryzen-Mini-PC   
(19.03.2019, https://glm.io/140104 )
HP Elitebook 700 G6: Business-Notebooks mit zweiter AMD-Ryzen-Pro-Generation   
(27.06.2019, https://glm.io/142189 )
Dresden: HP und Zoll beschlagnahmen gefälschte Toner-Kartuschen   
(26.06.2019, https://glm.io/142169 )
Envy Wood Series: HP führt Holzklasse bei Notebooks ein   
(28.05.2019, https://glm.io/141557 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/