Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/blizzard-starcraft-ist-jetzt-ein-cartoon-1907-142462.html    Veröffentlicht: 10.07.2019 11:55    Kurz-URL: https://glm.io/142462

Blizzard

Starcraft ist jetzt ein Cartoon

Kein Scherz und kein schräges Fanprojekt, sondern ganz offiziell für 10 Euro über Battle.net erhältlich: Blizzard hat eine Grafikmod namens Starcraft Cartooned veröffentlicht, mit der das Echtzeit-Strategiespiel im putzigen Zeichentrickstil zu sehen ist.

Wer das erste Starcraft einfach nicht mehr sehen kann, hat jetzt eine neue Möglichkeit: Im Battle.net ist ganz offiziell eine Mod namens Cartooned für rund 10 Euro erhältlich. Durch das Reskin sind alle Einheiten, Karten, Menüs, Missionen und was sonst noch zum Spiel gehört im Zeichentrickstil zu sehen. Auswirkungen auf das Gameplay hat das Ganze nicht, Multiplayerpartien zwischen Spielern mit und ohne Cartooned sollen laut den Entwicklern ohne Einschränkungen möglich sein.

Hinter Starcraft Cartooned steckt ein Team namens Carbot Animations, das schon seit Jahren Zeichentrickvideos auf Basis der Spiele von Blizzard erstellt, unter anderem für Warcraft und Diablo. In Teilen der Community gelten die mit spürbar viel Liebe erstellten Filme als Kult.

Um Starcraft Cartooned zu verwenden, benötigen Spieler neben der Mod auch Starcraft Remastered, also die 2017 grafisch überarbeitete Neuausgabe des ursprünglich 1998 veröffentlichten Echtzeit-Strategiespiels.

Remastered ist für rund 15 Euro ebenfalls als Download über das Battle.net erhältlich. Ein Bundle mit Cartooned kostet rund 25 Euro - Geld spart man damit also gegenüber dem separaten Kauf nicht.

Hinweise auf ein ganz neues Starcraft gibt es derzeit übrigens nicht. Soweit bekannt, widmet sich Blizzard derzeit der Weiterentwicklung schon erhältlicher Titel wie Overwatch und Hearthstone, außerdem arbeiten wohl mehrere Teams an einem oder mehreren Projekten auf Basis von Diablo.

Angekündigt ist derzeit lediglich ein Mobile Game namens Diablo Immortal, das nach aktuellem Stand noch 2019 erscheint, sowie die für Ende August 2019 geplante Classic-Version von World of Warcraft. Blizzard ist 2019 nicht als Aussteller auf der Gamescom, Neuigkeiten wird es voraussichtlich erst auf der Blizzcon im November 2019 geben.  (ps)


Verwandte Artikel:
Blizzard: Unangekündigter Starcraft-Egoshooter eingestellt   
(09.06.2019, https://glm.io/141777 )
Test Starcraft 2: Soap-Königin in galaktischer Zerg-Schlacht   
(14.03.2013, https://glm.io/98191 )
20 Jahre Starcraft: Ein Spiel aus einer anderen Zeit   
(01.04.2018, https://glm.io/133619 )
Sammelkartenspiel: Blizzard verteidigt Änderungen in Hearthstone   
(04.07.2019, https://glm.io/142345 )
Reborn: Modder baut Doom 1 und 2 in 3 nach   
(04.07.2019, https://glm.io/142328 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/