Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elastifile-google-erwirbt-elastifile-fuer-250-millionen-us-dollar-1907-142444.html    Veröffentlicht: 09.07.2019 19:08    Kurz-URL: https://glm.io/142444

Elastifile

Google erwirbt Elastifile für 250 Millionen US-Dollar

Google kauft den Softwareentwickler Elastifile. Dieser hat ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem für Cloud Computing geschaffen.

Google hat einen Kaufvertrag für Elastifile abgeschlossen. Das gab Thomas Kurian, Chef von Google Cloud, am 9. Juli 2019 bekannt. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben, die israelische Wirtschaftszeitung Calcalist schätzt den Preis auf 200 bis 250 Millionen US-Dollar.

"Elastifile ist ein Pionier bei der Lösung der mit der Dateispeicherung verbundenen Herausforderungen für Enterpriseanwendungen, die in der Cloud skaliert werden", sagte Kurian.

Der Zukauf wird voraussichtlich noch in diesem Jahr abgeschlossen und Elastifile in Google Cloud integriert.

Elastifile ist ein verteiltes Netzwerk-Dateisystem (Managed Network Attached Storage - NAS) für Cloud Computing und soll unabhängig von der genutzten Infrastruktur arbeiten. Alle Dateien sollen wie lokale Daten sofort und ohne zusätzliche Nutzerinteraktionen bereitstehen. Elastifile ist optimiert für Flash-Speicher und Hybrid-Cloud-Anwendungen und soll auf vielen physikalischen und virtuellen Umgebungen einsetzbar sein. Das Unternehmen entwickelt für große Unternehmen Dateispeicherlösungen in Google Cloud, Amazon Web Services und Azure.

Elastifile wurde im Jahr 2014 von Amir Aharoni, Roni Luxenburg und Shahar Frank gegründet und hatte Risikokapital in Höhe von 74 Millionen US-Dollar erhalten.

Der Kauf von Elastifle erfolgt, während Google sein Cloud-Geschäft neu ausrichtet, um die Rentabilität zu steigern. Google Cloud belegt laut einem Bericht von Canalys nach Amazon AWS und Microsoft Azure den dritten Platz im Cloud-Bereich. Das Unternehmen gab im Juni Pläne bekannt, das Data-Analytics-Unternehmen Looker für 2,6 Milliarden US-Dollar zu übernehmen.  (asa)


Verwandte Artikel:
Ren Zhengfei: Wirtschaftsminister Altmaier trifft Huawei-Gründer   
(19.06.2019, https://glm.io/142018 )
Amazon & Google: Prime Video funktioniert endlich mit Chromecasts   
(09.07.2019, https://glm.io/142437 )
Analytics: Google kauft das Startup Looker für 2,6 Milliarden Dollar   
(06.06.2019, https://glm.io/141749 )
Acacia Communications: Cisco kauft für 2,84 Milliarden Dollar optischen Ausrüster   
(09.07.2019, https://glm.io/142443 )
Google: Android Q ohne Gestensteuerung bei alternativen Launchern   
(09.07.2019, https://glm.io/142429 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/