Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/videostreaming-youtube-will-bessere-empfehlungen-bieten-1906-142201.html    Veröffentlicht: 27.06.2019 17:39    Kurz-URL: https://glm.io/142201

Videostreaming

Youtube will bessere Empfehlungen bieten

Ein unsympathischer Channel taucht einfach ständig in den Empfehlungen auf Youtube auf? Nun sollen sich Nutzer dank einer neuen Funktion wehren können. Zusätzlich soll es neue Themengebiete und mehr Transparenz geben.

In seinem Blog hat Youtube eine Reihe von Verbesserungen für seine Empfehlungen vorgestellt. Die vermutlich wichtigste gibt dem Nutzer die Möglichkeit, einzelne Kanäle gezielt von den Empfehlungen auszuschließen.

Wer sich etwa für Actionspiele interessiert, aber einen Channel einfach nicht mag und seine Videos trotzdem immer vorgeschlagen bekommt, soll ihn über das Menü mit den drei Punkten unkompliziert von den Tipps ausschließen können. Die neue Funktion steht ab sofort weltweit in den Apps für Android und iOS zur Verfügung, auf Desktopsystemen soll sie bald folgen.

Eine zweite Neuerung sind individualisierte Thementipps. Wer etwa immer wieder Videos über Sportschuhe anschaut, könnte Retro-Sneaker vorgeschlagen bekommen, oder ein Kuchenfreund findet einen Hinweis auf Backrezepte. Diese Empfehlungen soll es im Browser geben sowie bei angemeldeten Nutzern in den Apps. Die Auslieferung in Englisch für Android erfolgt sofort, Nutzer anderer Betriebssysteme und Sprachen müssen noch etwas warten - wie lange, verrät Youtube nicht.

Die dritte neue Funktion soll primär für mehr Transparenz sorgen: Immer dann, wenn ein Nutzer ein Video eines Kanals empfohlen bekommt, den er bislang nicht beachtet hat, will Youtube mit einer kleinen Einblendung erklären, warum er das nun vorgeschlagen bekommt - beispielsweise, weil Freunde mit ähnlichen Interessen den Kanal folgen. Diese Neuerung steht ab sofort in der App für iOS zur Verfügung, auf Geräten mit Android und auf Desktoprechnern soll sie bald folgen.

Die Empfehlungen sind immer wieder ein Thema unter den Zuschauern, aber auch unter den Inhaltelieferanten von Youtube. Selbst kleine Änderungen an den Algorithmen können massive Auswirkungen auf die Abrufzahlen von Kanälen haben. In den vergangenen Jahren gab es unter anderem unter Spielestreamern immer wieder Beschwerden, dass sie zugunsten anderer Themen benachteiligt würden.  (ps)


Verwandte Artikel:
Werbung: AR-Lippenstift für Youtube-Influencer   
(19.06.2019, https://glm.io/142000 )
Social Media: Facebook startet Videosuche   
(08.04.2016, https://glm.io/120217 )
Deutscher Computerspielpreis: Trüberbrook ist das beste Deutsche Spiel   
(09.04.2019, https://glm.io/140548 )
Security: BSI will Router-Sicherheit verbessern   
(21.10.2015, https://glm.io/117030 )
Cloud-Ausfall: Automatisierte Pflege hat Google-Server offline genommen   
(07.06.2019, https://glm.io/141757 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/