Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/getac-ux10-sehr-helles-und-robustes-10-zoll-tablet-mit-brueckenakku-1906-142179.html    Veröffentlicht: 27.06.2019 09:50    Kurz-URL: https://glm.io/142179

Getac UX10

Sehr helles und robustes 10-Zoll-Tablet mit Brückenakku

Für den Außendienst hat Getac ein neues, besonders robustes Tablet vorgestellt. Es besitzt ein Display, das auch bei kräftigem Sonnenschein noch funktioniert. Interessant sind zudem die Optionen, die es - trotz der Robustheit - zu einem vergleichsweise kompakten Notebook machen. Außerdem gibt es einen besonders großen Akku.

Mit dem UX10 hat der Notebookhersteller Getac ein Außendiensttablet mit Intels neuen vPro-Prozessoren und umfangreicher Ausstattung vorgestellt. Neben den Whiskey-Lake-SKUs Core i7-8665U und i5-8365U sind wahlweise auch die Prozessoren Core i7-8565U und Core i5-8265U ohne vPro verfügbar. Es handelt sich bei allen Chips um Ultrabook-Prozessoren. In Anbetracht des Umstandes, dass es sich um ein kompaktes 10-Zoll-Tablet handelt, verbaut Getac also recht leistungsfähige Prozessoren.

Das Display selbst bietet eine Auflösung im nicht mehr allzu verbreiteten 16:10-Format mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln. Mit 1.000 Candela je Quadratmeter ist das Panel zudem ausgesprochen hell. Eine Bedienung mit einem Digitizer-Stift oder Handschuhen bietet der Hersteller auch, Letzteres allerdings als Option.

Beim Arbeitsspeicher gibt es die Auswahl zwischen 8 und 16 GByte. Die SSD kann zwischen 256 GByte und 1 TByte bereitstellen. Für Datentransfers stehen unter anderem USB 3.1 Gen 2 vom Typ A, 802.11ac und optional ein 4G-/LTE-Modem zur Verfügung. Wer will, kann sogar Ethernet ordern.

Zum 1,22 kg wiegenden Tablet gehört auch eine große Zubehörauswahl. Statt des Standardakkus mit rund 47 Wattstunden gibt es optional etwa einen bulligen Akku mit einer Kapazität von fast 100 Wattstunden. Ein optionaler Brückenakku ermöglicht das Wechseln des Hauptakkus im laufenden Betrieb. Wie groß der Brückenakku ist, sagt Getac aber nicht.

Wie bei solchen Geräten üblich, gibt es zahlreiche Optionen, etwa für den Lagerbetrieb oder besondere Sicherheit. Dazu gehört beispielsweise ein RFID-Leser, der mit Felica- und Mifare-Smartcards umgehen kann und auch andere Systeme nach ISO 14443 oder das reichweitenstärkere 15693 verarbeiten. Einen Barcode-Scanner oder einen Schacht für Smartcards gibt es ebenfalls als Option. Außerdem ist das Gerät robust genug, um Stürze von 1,8 m oder Vibrationen bei der Fahrzeugmontage zu überstehen. Wasser- und Staubschutz sind nach IP65 gewährleistet.

Mit einem optionalen Tastaturdock lässt sich das Tablet auch als Notebook verwenden. Es ist für diese Robustheitsklasse damit vergleichsweise kompakt. Leider nennt Getac für das Zubehör, wenn überhaupt, nur wenige Daten. Wie schwer und dick etwa das UX10 mit dem 100-Wattstunden-Akku und dem Tastaturdock ist, lässt sich nur über eine Verkaufsanfrage ermitteln.

Getac plant, ab August 2019 mit dem Verkauf zu beginnen. Der Preis für das Tablet wird bei rund 2.600 Euro liegen.  (ase)


Verwandte Artikel:
Getac V110: Robustes Convertible mit neuem Prozessor   
(29.03.2018, https://glm.io/133595 )
S410: Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs   
(18.10.2017, https://glm.io/130690 )
Fully-Ruggedized-Notebook: Getacs neues B300 nutzt Skylake und ein 1.400-Nits-Display   
(10.06.2016, https://glm.io/121430 )
DHL Supply Chain: Post-Tochter repariert Getacs robuste Notebooks   
(04.05.2016, https://glm.io/120714 )
Getac S400-S3: Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung   
(23.10.2014, https://glm.io/110026 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/