Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/bmw-vision-m-next-hans-zimmer-komponiert-den-sound-fuer-elektro-bmws-1906-142124.html    Veröffentlicht: 25.06.2019 11:12    Kurz-URL: https://glm.io/142124

BMW Vision M Next

Hans Zimmer komponiert den Sound für Elektro-BMWs

BMW fürchtet, dass die leisen Elektromotoren für viele Autofahrer nicht emotional genug sind. Die Münchner haben deshalb den bekannten Komponisten Hans Zimmer engagiert, damit er zusammen mit einem BMW-Sounddesigner eine Geräuschkulisse für Elektroautos schafft.

Er lieferte den Sound für den Gladiator und Jack Sparrow, für X-Men und Blade Runner. Sein nächstes Werk wird auf der Straße aufgeführt: Der erfolgreiche Komponist Hans Zimmer liefert den Sound für ein neues Elektroauto von BMW.

Zimmer arbeitete dabei mit dem BMW-Sound-Designer Renzo Vitale zusammen. In Zimmers Studio in Los Angeles kreierten die beiden Geräusche für den Vision M Next, den BMW am 25. Juni 2019 vorstellen will, sowie für weitere zukünftige Elektroautos aus München. Einen pompösen Markennamen dafür gibt es auch schon: BMW Iconic Sounds Electric.

Ein großer Vorteil der Elektroautos ist der sehr leise Antrieb. Doch für Menschen, die auf Geräusche angewiesen sind, stellen die Autos eine Gefahr dar, weshalb die Elektroautos künftig mit einem Geräuschgenerator für die Langsamfahrt ausgestattet werden müssen.

BMW sieht in der Geräuscharmut einen weiteren Nachteil: Sie lasse "eine Lücke in der Emotionalität des Fahrerlebnisses" entstehen. Das könne "zu einer Entfremdung zwischen Fahrer und Fahrzeug führen". Die emotionale Lücke will BMW mit seinen Iconic Sounds Electric füllen "Wir wollen künftig mit BMW Iconic Sounds Electric auch für unsere Elektrofahrzeuge ein begeisterndes Angebot für Kunden schaffen, die viel Wert auf einen emotionalen Klang legen und Freude am Fahren mit allen Sinnen erleben wollen", sagte BMW-Markenchef Jens Thiemer.

Zimmer hat sich über seine neue Aufgabe gefreut: "Ich war schon immer ein BMW-Fan. Als Kind konnte ich am Klang unseres BMW erkennen, wenn meine Mutter nach Hause kam. Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, den Sound künftiger elektrischer BMW und damit auch Emotionen für die elektrische Fahrfreude der Zukunft gestalten zu dürfen", sagte der Komponist.  (wp)


Verwandte Artikel:
Sounddesign: Wie vertont man ein geräuschloses Auto?   
(21.02.2018, https://glm.io/132809 )
Harald Krüger: BMW will Elektroautopläne beschleunigen   
(25.06.2019, https://glm.io/142117 )
Sommerloch: High durch mp3?   
(15.07.2010, https://glm.io/76494 )
Neues Geschäftsfeld: Huawei soll an autonomen Autos arbeiten   
(13.06.2019, https://glm.io/141868 )
Computer erkennt Falschmünzen   
(28.01.2008, https://glm.io/57295 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/