Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/iphone-modem-apple-will-intels-deutsches-5g-team-uebernehmen-1906-141835.html    Veröffentlicht: 12.06.2019 10:44    Kurz-URL: https://glm.io/141835

iPhone-Modem

Apple will Intels deutsches 5G-Team übernehmen

Um die eigene Baseband-Sparte zu stärken, soll Apple planen, das 5G-Modem-Team von Intel zu kaufen. Hochrangige Mitarbeiter sind bereits gewechselt, vorerst aber wird Apple auf Basebands von Qualcomm setzen.

Offenbar hat Apple vor, sich 5G-Expertise aus Deutschland einzukaufen: Der Hersteller soll planen, das deutsche Intel-Team aus Bayern zu übernehmen. Das berichtet The Information mit Bezug auf vier Personen, die von diesem Schritt unterrichtet seien. Apple wollte ursprünglich in kommenden iPhones auf 5G-Modems von Intel setzen, musste dann aber auf Qualcomm-Basebands umschwenken.

Intel entwickelt im Ortsteil Unterbiberg von Neubiberg im Landkreis München seit Jahren seine Basebands, genauer die Intel Mobile Communications GmbH - so heißt die 2010 für 1,4 Milliarden US-Dollar von Infineon übernommene Sparte. Apple verwendete bei früheren iPhones wie dem iPhone 3GS und dem iPhone 4 ein 2G/3G-Modem von Infineon, bei späteren Geräten wie dem iPhone 5S dann LTE-Basebands von Qualcomm.

Erst ab dem iPhone 7 nutzte Apple auch parallel Intel-Modems, beim iPhone XS und iPhone XR dann exklusiv Intel-Chips. Das iPhone für Herbst 2019 hingegen wird wieder mit einem Qualcomm-Baseband versehen, die Übereinkunft gilt für sechs Jahre und es besteht die Option, den Vertrag um zwei Jahre zu verlängern. Qualcomm erhält zudem 4,5 Milliarden US-Dollar von Apple als Kompensation für entgangene Lizenzzahlungen.

Apple arbeitet intern seit Jahren an eigenen Modems, so wurde die Baseband-Gruppe zu diesem Zweck in das SoC-Team integriert. Mit Umashankar Thyagarajan hat Apple zudem Intels bisherigen 5G-Chefingenieur abgeworben, er wechselte im April 2019 nach Cupertino. Intel sagte, dass man externe Berater hinzugezogen hätte, um strategische Möglichkeiten des 5G-Smartphone-Geschäfts abzuwägen, es sei signifikantes Interesse an der Sparte vorhanden.  (ms)


Verwandte Artikel:
5G-Modem-Einigung: Qualcomm erhält 4,5 Milliarden US-Dollar von Apple   
(02.05.2019, https://glm.io/140987 )
Umashankar Thyagarajan: Apple hat Intels 5G-Chefingenieur abgeworben   
(29.04.2019, https://glm.io/140928 )
Intel: Apple entscheidet sich für Qualcomm- statt Intel-Modems   
(27.04.2019, https://glm.io/140918 )
iPhone: Apple kauft 5G-Modems ausschließlich bei Qualcomm   
(17.04.2019, https://glm.io/140732 )
Intel-Modem: Apples erstes 5G-iPhone könnte erst 2021 erscheinen   
(04.04.2019, https://glm.io/140451 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/