Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/youtube-ohne-erwachsene-kein-livestreaming-mehr-fuer-minderjaehrige-1906-141699.html    Veröffentlicht: 05.06.2019 10:58    Kurz-URL: https://glm.io/141699

Youtube

Ohne Erwachsene kein Livestreaming mehr für Minderjährige

Minderjährige dürfen auf Youtube ohne sichtbare Begleitung eines Erwachsenen keine Livestreams betreiben. Verstöße gegen diese Regel sollen rigoros mit Entzug des Streamingrechts bestraft werden. Insgesamt will Youtube Kinder besser auf der Plattform schützen.

Youtube hat in einem Blogbeitrag seine Maßnahmen zum Schutz von Kindern auf seiner Videoplattform erläutert. So sollen Minderjährige keine Livestreams durchführen dürfen, ohne von einem Erwachsenen begleitet zu werden.

Dieser muss deutlich sichtbar sein, ansonsten würde das Video nicht den geltenden Live-Streaming-Regeln entsprechen, erklärt das Unternehmen in dem Blogbeitrag. Zur Kontrolle der Videos soll auch Maschinenlernen zum Einsatz kommen. Wer gegen die Auflage verstößt, kann die Möglichkeit des Livestreamings verlieren.

Die härtere Durchsetzung dieser Richtlinie ist einer von mehreren Schritten Youtubes zum Schutz Minderjähriger. Bereits im Februar 2019 hatte das Tochterunternehmen von Google bei Millionen von Videos mit Minderjährigen die Kommentarfunktion deaktiviert. Dies soll Missbrauch verhindern.

Maßnahmen zum Schutz von Minderjährigen

Im Januar 2019 wurden die Empfehlungen zu Videos von Minderjährigen eingeschränkt. Youtube will Videos von Kindern in für missbräuchliche Kommentare anfälligen Situationen nicht mehr verlinken. Die Videos an sich verstoßen nicht gegen Youtubes Standards, können aber Nährboden für schädliche Kommentare sein.

Generell ist es erst Personen ab einem Alter von 13 Jahren erlaubt, ein Youtube-Konto zu eröffnen. Nach eigenen Angaben werden pro Woche rund 1.000 Youtube-Konten geschlossen, da die Nutzer zu jung sind. Für Kinder unter 13 Jahren hat Youtube im Jahr 2015 seinen Kids-Bereich eingeführt, der altersentsprechende Videos beinhaltet und Eltern die Möglichkeit der Kontrolle bietet.  (tk)


Verwandte Artikel:
Youtube, GSuite und andere: Netzwerkprobleme verursachen großen Ausfall bei Google   
(03.06.2019, https://glm.io/141652 )
EuGH-Gutachten: Facebook drohen Uploadfilter für Beleidigungen   
(04.06.2019, https://glm.io/141690 )
Marktmissbrauch: Den vier großen IT-Konzernen droht Ärger in den USA   
(04.06.2019, https://glm.io/141675 )
Untersuchung gestartet: Kartellamt prüft Manipulationen bei Nutzerbewertungen   
(23.05.2019, https://glm.io/141469 )
Code Jumper: Microsoft bringt sehbehinderten Kindern Programmieren bei   
(23.01.2019, https://glm.io/138931 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/