Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/symfonisk-ikea-fernbedienung-steuert-auch-sonos-lautsprecher-1906-141697.html    Veröffentlicht: 05.06.2019 09:44    Kurz-URL: https://glm.io/141697

Symfonisk

Ikea-Fernbedienung steuert auch Sonos-Lautsprecher

Ikea hat eine physische Fernbedienung für die eigenen Symfonisk-Lautsprecher angekündigt. Diese steuert auch alle Sonos-Lautsprecher. Damit erhalten Sonos-Kunden mehr Komfort und profitieren somit von der Zusammenarbeit mit Ikea.

Ikea will für seine Symfonisk-Lautsprecher eine spezielle Fernbedienung auf den Markt bringen, mit der sich die Musik bequem steuern lässt. Sonos selbst bietet derzeit keine physische Fernbedienung für seine Lautsprecher an. Die Sonos-Geräte sind darauf ausgerichtet, über die entsprechende Smartphone-App gesteuert zu werden. Alternativ können Beam und One mit der Stimme gesteuert werden. Alle anderen Sonos-Lautsprecher benötigen dafür einen anderen smarten Lautsprecher. An den Lautsprechern selbst gibt es ebenfalls Steuerelemente. Im August 2019 will Ikea seine ersten beiden Sonos-kompatiblen Symfonisk-Lautsprecher auf den Markt bringen. Die Ikea-Modelle nutzen dabei das gesamte Sonos-Ökosystem.

Im Herbst 2019 will Ikea seine Symfonisk-Lautsprecher in das eigene Smart-Home-Ökosystem Trådfri einbinden. Die Lautsprecher können dann in Smart-Home-Routinen integriert werden, um etwa automatisch die Musikwiedergabe zu beginnen, wenn das Licht gedimmt wird. Dafür ist dann die Anschaffung eines Trådfri-Gateway erforderlich, das bei Ikea regulär 30 Euro kostet. Die Trådfri-Geräte sind Zigbee-kompatibel.

Die Symfonisk-Fernbedienung hat ein Drehrad, um so bequem die Lautstärke zu regeln. Wenn die Fernbedienung gedrückt wird, wird die Musikwiedergabe pausiert oder fortgesetzt. Mit einem Doppeltipp wird ein Musikstück vorgesprungen. Die Fernbedienung kann dabei etwa auf dem Tisch stehen, um die Lautsprecher im Raum zu steuern, ohne zum Smartphone greifen oder aufstehen zu müssen. Sie soll beliebig platziert werden können, etwa am Kühlschrank, an der Wand oder auf dem Esstisch. Auf Nachfrage von Golem.de hat Ikea gesagt, dass sich auch Sonos-Lautsprecher mit der Symfonisk-Fernbedienung steuern lassen, lediglich ein Trådfri-Gateway muss dazu noch angeschafft werden.



Ikea nannte auf Nachfrage noch keinen Preis für die Symfonisk-Fernbedienung, verspricht aber, dass diese zu einem "erschwinglichen Preis" angeboten werde. Ikea bietet für Trådfri-Lampen eine Fernbedienung, die regulär 15 Euro kostet, derzeit aber für 10 Euro zu haben ist. Es könnte also sein, dass die Symfonisk-Fernbedienung für einen ähnlichen Preis verkauft wird.

Ikea will Anfang August 2019 mit zwei Symfonisk-Lautsprechern starten, langfristig sind aber weitere Modelle geplant. Es gibt einen kleinen Symfonisk-Regal-Lautsprecher für 100 Euro und einen Symfonisk-Lampen-Lautsprecher für 180 Euro. Beide Modelle gibt es in Schwarz oder Weiß. Alle Symfonisk-Lautsprecher sind vollständig kompatibel mit dem Sonos-Ökosystem, die Symfonisk-Geräte lassen sich also in ein bestehendes Sonos-System integrieren. Zudem stehen alle Musikdienste auf den Ikea-Lautsprechern bereit, die es im Ökosystem gibt - derzeit über 80 Anbieter.

 (ip)


Verwandte Artikel:
Ikea Symfonisk: Sonos-kompatibler Lautsprecher leuchtet für 180 Euro   
(08.04.2019, https://glm.io/140546 )
Ikea Symfonisk: Sonos-kompatibler Lautsprecher kann als Nachttisch dienen   
(26.03.2019, https://glm.io/140248 )
Symfonisk: Ikea bringt Sonos-kompatible Lautsprecher   
(20.01.2019, https://glm.io/138840 )
Smarte Lautsprecher: Google Assistant kommt im Juli auf Sonos-Lautsprecher   
(14.05.2019, https://glm.io/141243 )
Uppkoppla: Ikea entwickelt Produktkollektion für Gamer   
(04.06.2019, https://glm.io/141687 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/