Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0105/14161.html    Veröffentlicht: 31.05.2001 09:19    Kurz-URL: https://glm.io/14161

o.tel.o startet DSL- und ISDN-Flatrate

Zweimal zeit- und volumenneutrales Surfen zum Festpreis

Nachdem T-Online seine ISDN-Flatrate zu Grabe getragen hat, bietet jetzt o.tel.o zum 1. Juni zwei Flatrate-Angebote an: Den breitbandigen Internetzugang o.tel.o dsl flat und die ISDN-Flatrate o.tel.o flat.

Mit dem Highspeed-Zugang o.tel.o dsl flat stehen dem Nutzer die branchenüblichen Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 768 Kilobit pro Sekunde zur Verfügung. Der monatliche Pauschalpreis für die DSL-Flatrate beträgt 48,70 DM. O.tel.o dsl flat gibt es in Verbindung mit dem o.tel.o-DSL- Komfortanschluss inklusive aller ISDN-Leistungsmerkmale zu einer monatlichen Grundgebühr von 60,44 DM. Neben der schnellen DSL-Datenleitung erhalten Kunden zwei ISDN-Sprachkanäle. Damit kann gleichzeitig im Internet gesurft, telefoniert und gefaxt werden.

Alternativ bietet o.tel.o Dauersurfern, die zum Festpreis surfen möchten, seine ISDN-Flatrate o.tel.o flat an. Diese gibt es in Verbindung mit dem ISDN-Anschluss o.tel.o komplett (Grundgebühr 39,90 DM) für monatlich 70,21 DM.

Die o.tel.o-ISDN- und DSL-Flatrates sind in den Städten verfügbar, in denen das Unternehmen seinen ISDN-Ortsanschluss o.tel.o komplett anbietet. Dazu gehören zurzeit 44 deutsche Großstädte. DSL wird wie bei der Telekom nicht flächendeckend angeboten. Bis zum Jahresende sollen rund 70 Städte erschlossen sein.  (ad)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/