Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/autonomes-fahren-neolix-fertigt-autonome-lieferwagen-in-serie-1905-141562.html    Veröffentlicht: 28.05.2019 11:36    Kurz-URL: https://glm.io/141562

Autonomes Fahren

Neolix fertigt autonome Lieferwagen in Serie

Nachdem die Testfahrzeuge eine halbe Million Kilometer abgespult haben, hat das chinesische Unternehmen Neolix angefangen, autonom fahrende Lieferwagen in Serie zu produzieren.

Der erste Lieferroboter geht in Serie: Das chinesische Unternehmen Neolix hat damit begonnen, ein fahrerloses Lieferfahrzeug in Serie zu produzieren. Es ist nach eigenen Angaben die erste Serienfertigung solcher Fahrzeuge.

Die Fabrik des Unternehmens steht in Changzhou in der ostchinesischen Provinz Jiangsu. Dort will Neolix in diesem Jahr noch 1.000 Fahrzeuge bauen, sagte Neolix-Gründer und -Chef Yu Enyuan der offiziellen chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua. Umgerechnet rund 27.000 Euro soll so ein fahrender Lieferroboter kosten.

Seit 2015 beschäftigt sich Neolix mit fahrerlosen Lieferfahrzeugen. Bisher hat das Unternehmen 120 gebaut. Sie sind unter anderem in Peking, in Changzhou und in Xiong'an, einer neuen Megastadt etwa 100 Kilometer südwestlich von Peking im Einsatz. Zusammen sind sie etwa 500.000 Kilometer gefahren.

"Fahrerlose Autos werden die Welt verändern, genau wie der Übergang von der Kutsche zum Automobil", sagte Yu der US-Nachrichtenagentur Bloomberg. Yu setzt darauf, dass der E-Commerce in China weiterhin stark wächst. Jack Ma, Gründer des Internetkonzerns Alibaba, schätzt, dass in wenigen Jahren in China pro Tag eine Milliarde Sendungen ausgeliefert werden.

Bis die fahrerlosen Neolix-Lieferwagen Teil des normalen Straßenverkehrs werden, wird es aber wohl noch dauern. Yu geht davon aus, dass sie in den kommenden drei bis fünf Jahren nur in einfachen und übersichtlichen Orten wie Industrieparks oder Wohngebieten zum Einsatz kommen.

In den USA testet die Supermarktkette Kroger seit dem vergangenen Jahr autonome Lieferungen mit dem Roboterfahrzeug R1 des US-Startup Nuro. Der US-Autokonzern Ford hat einen Lieferwagen für den fahrerlosen Betrieb umgebaut und testet ihn im US-Bundesstaat Florida.  (wp)


Verwandte Artikel:
Nuro R1: US-Supermarktkette Kroger testet fahrerloses Lieferfahrzeug   
(29.06.2018, https://glm.io/135231 )
Nuro R1: Ex-Google-Mitarbeiter entwickeln autonomen Lieferwagen   
(31.01.2018, https://glm.io/132503 )
Continental: Autonome Paketzustellung mit People Mover und Laufroboter   
(14.01.2019, https://glm.io/138708 )
Wasserkühlung erforderlich: Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen   
(10.05.2019, https://glm.io/141155 )
Untersuchungsbericht: Weiterer tödlicher Unfall mit Teslas Autopilot   
(20.05.2019, https://glm.io/141369 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/