Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/envy-wood-series-hp-fuehrt-holzklasse-bei-notebooks-ein-1905-141557.html    Veröffentlicht: 28.05.2019 10:23    Kurz-URL: https://glm.io/141557

Envy Wood Series

HP führt Holzklasse bei Notebooks ein

Bis zum Herbst 2019 will HP seine Notebooks mit besonderen Chassis ausstatten. Die Handballenablage der Wood Series wird mit drei verschiedenen Hölzern ausgestattet.

HP hat eine neue Notebook-Serie angekündigt, in der Holz verbaut wird. Das Computerunternehmen will mit der Envy Wood Series vor allem Millenials ansprechen. Zu sehen ist das Holz vor allem als Handballenauflage, es wird also nicht das gesamte Gerät mit Holz bestückt. HP betont, dass es sich um echtes eingesetztes Holz handelt. Dementsprechend wird jedes Notebook etwas anders aussehen. Dafür sorgt die natürliche Holzmaserung.

Insgesamt stehen drei Holzvarianten zur Auswahl: Dunkel ist das Holz des Walnussbaums, es wird für ein dunkel gehaltenes Gehäuse verwendet. Für das weiße Chassis gibt es weißes Birkenholz und die silberne Variante wird mit bleichem Birkenholz bestückt.

Viele Details nennt HP zur Wood Series noch nicht. Offenbar sind die Notebooks Varianten der bereits veröffentlichten Geräte mit Metalchassis, die im Herbst 2019 auf den Markt kommen sollen. Sie werden allerdings einen neuen Prozessor haben. Zur Auswahl steht entweder ein neuer Intel-Prozessor der nächsten Generation, wie es in einer Mitteilung des Unternehmens heißt, oder ein Ryzen der zweiten Generation von AMD samt Vega Grafik. In den Fußnoten schränkt HP das Angebot aber ein, denn die AMD-Option gibt es nur für das HP Envy x360 13. Die anderen Notebooks wie das Envy 13, das Envy x360 15 und das Envy 17 werden ausschließlich mit Intel-Prozessoren bestückt.

Als weitere Option sieht HP Sureview in seinen Displays vor. Damit kann der Einblickwinkel reduziert werden, damit der Nachbar auf dem Bildschirm nicht mehr viel erkennen kann. Außerdem haben die Notebooks einen Killswitch, der die Kamera vollständig vom System abkoppelt.

Einen Preis will HP erst später nennen. Vermutlich passiert das kurz vor der Veröffentlichung der Geräte.

Auch interessant:

 (ase)


Verwandte Artikel:
Omen X 2S: HPs Gaming-Notebook hat ein zweites Display integriert   
(14.05.2019, https://glm.io/141246 )
Raven Ridge: HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile   
(16.10.2017, https://glm.io/130637 )
Xeon mit Quadro: Dell und Lenovo aktualisieren mobile Workstations   
(13.06.2019, https://glm.io/141876 )
Centaurus: Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays   
(04.06.2019, https://glm.io/141678 )
Chuwi Minibook: Mini-Convertible mit Mini-Touchpad und Mini-Touchscreen   
(29.05.2019, https://glm.io/141588 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/