Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/reparaturprogramm-apple-repariert-macbook-pro-wegen-flexkabeln-kostenlos-1905-141419.html    Veröffentlicht: 22.05.2019 07:21    Kurz-URL: https://glm.io/141419

Reparaturprogramm

Apple repariert Macbook Pro wegen Flexkabeln kostenlos

Apple hat eingeräumt, dass bei einigen Macbook Pro das interne Displaykabel durch häufiges Auf- und Zuklappen des Notebooks brüchig werde, und es so zu Teilausfällen der Hintergrundbeleuchtung komme. Nun gibt es ein kostenloses Reparaturprogramm. Auch defekte Butterfly-Tastaturen werden repariert.

Apple hat ein Reparaturprogramm für einige Macbook Pro aufgelegt. Dabei geht es um den Austausch des flexiblen Flachbandkabels, mit dem das Display unterhalb der Touch Bar mit der restlichen Hardware verbunden ist. Offenbar verschleißen die Kabel, die bei jedem Öffnen und Schließen des Notebooks beansprucht werden, schnell. Das Kabel der Hintergrundbeleuchtung scheint besonders brüchig zu sein, wie iFixit feststellte. Bei späteren Generationen verlängerte Apple das Kabel, wodurch es nicht mehr so stark belastet wird. Ob das die Haltbarkeit auf Dauer verbessert, wird sich nach Einschätzung von iFixit aber erst in einigen Jahren zeigen.

Das kostenlose Reparaturprogramm erstreckt sich aktuell nur auf das 13 Zoll große Macbook Pro von 2016. Die Geräte wurden zwischen Oktober 2016 und Februar 2018 verkauft. Betroffen sind das Macbook Pro 13 Zoll von 2016 mit vier Thunderbolt-3-Ports und das 13-er Macbook Pro von 2016 mit zwei Thunderbolt-3-Ports. Die größeren Macbook Pro fallen nicht unter das Reparaturprogramm.

Wer ein betroffenes Notebook besitzt, soll sich an einen Apple Store oder einen autorisierten Reparaturbetrieb (Apple Authorized Service Provider) wenden. Das Programm wird für vier Jahre nach dem Erstverkaufsdatum des Geräts aufgelegt.

Auch für die Butterfly-Tastaturen von Macbook, Macbook Air und Macbook Pro legte Apple ein Reparaturprogramm auf und weitete dieses auf die Modelle des Jahres 2018 aus. Das Macbook Pro 2018 und das neue Macbook Air bekommen sogar den verbesserten Mechanismus der vierten Generation eingebaut, der beim jüngst vorgestellten Macbook Pro 2019 eingesetzt wird. Bei den älteren Modellen scheint dies nicht möglich zu sein. Sie erhalten nur die alten Mechanismen als Ersatz.

 (ad)


Verwandte Artikel:
Macbook Pro Flexgate: Apple verlängert Display-Kabelverbindung um zwei Millimeter   
(05.03.2019, https://glm.io/139792 )
Butterfly 3: Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur   
(28.03.2019, https://glm.io/140299 )
Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und eine verbesserte Tastatur   
(21.05.2019, https://glm.io/141418 )
Apple: Designfehler beim Macbook Pro führt zu Displayausfällen   
(23.01.2019, https://glm.io/138910 )
Reparatur: Austauschakkus für iPhone 6S sind knapp   
(01.12.2016, https://glm.io/124802 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/