Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/smart-glasses-glass-enterprise-edition-2-vorgestellt-1905-141387.html    Veröffentlicht: 21.05.2019 07:34    Kurz-URL: https://glm.io/141387

Smart Glasses

Glass Enterprise Edition 2 vorgestellt

Google hat die Datenbrille Glass Enterprise Edition 2 vorgestellt, die Unternehmen helfen soll, Augmented-Reality-Lösungen für Mitarbeiter zu entwickeln.

Google hat die zweite Version seiner Datenbrille für kommerzielle Anwender vorgestellt. Nach einem Hardware-Update kann die Glas Enterprise Edition 2 besser in IT-Landschaften von Unternehmen integriert werden.

Das Design der Glass Enterprise Edition 2 scheint sich nicht grundlegend vom Vorgänger zu unterscheiden, doch an anderer Stelle wurden deutliche Änderungen vorgenommen. So basiert die Plattform nun auf Android und bietet mit dem Android Enterprise Mobile Device Management eine Verwaltungsfunktion, mit der Richtlinien auf den Geräten durchgesetzt werden können sowie die Kontrolle von Apps und Daten ermöglicht wird.

Die Brille ist mit 3 GByte RAM und 32 GByte Speicher sowie WLAN nach IEEE 802.11ac ausgerüstet. Dazu kommen Bluetooth 5.0, eine Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln und ein Display mit 640 x 360 Pixeln Auflösung. Ein Monolautsprecher, drei Mikrofone sowie ein Touchpad zur Gestensteuerung sind ebenfalls enthalten. Wie lange der Akku mit 820 mAh hält, ist nicht bekannt. In der Brille sind ein Sechsachsengyroskop und Beschleunigungsmesser integriert. Die Brille soll staub- und wasserbeständig sein und etwa 46 Gramm wiegen.

Zudem setzt Google bei der Enterprise Edition 2 nun auf Qualcomms AR/VR-XR1-Chipsatz und baute eine USB-Type-C-Schnittstelle ein.

Die Brille soll dem Träger bei der täglichen Arbeit helfen und beispielsweise Handbücher und Nachschlagewerke verzichtbar machen. Im Gesundheitswesen soll sie Ärzten Einblick in die Krankenakte geben.

Einen Preis für die Glass Enterprise Edition 2 gab Google nicht an.

Auch interessant:

 (ad)


Verwandte Artikel:
Makani Power: Alphabets X-Labor gründet Windturbinenunternehmen aus   
(13.02.2019, https://glm.io/139358 )
Vaunt: Intels Datenbrille wird wohl nie erscheinen   
(19.04.2018, https://glm.io/133941 )
Europäischer Gerichtshof: Gmail ist "kein Telekommunikationsdienst"   
(13.06.2019, https://glm.io/141890 )
Brille: Tesla will Augmented Reality für Fabrikarbeiter nutzen   
(12.12.2018, https://glm.io/138197 )
Chrome: Google geht kleinen Schritt auf Adblocker zu   
(13.06.2019, https://glm.io/141887 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/