Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/frames-boses-audio-sonnenbrille-kommt-fuer-230-euro-nach-deutschland-1905-141300.html    Veröffentlicht: 16.05.2019 14:30    Kurz-URL: https://glm.io/141300

Frames

Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Bose bringt seine Sonnenbrille Frames mit eingebauten Kopfhörern nach Deutschland. Die Frames sollen nicht nur Schutz vor Sonnenstrahlen bieten, sondern auch die Möglichkeit, Musik zu hören. Dank eines Audio-AR-Systems sollen Nutzer über sie auch Informationen erhalten, beispielsweise beim Reisen.

Bereits im Dezember 2018 hatte Bose seine Audio-Sonnenbrille Frames für den US-Markt angekündigt, jetzt kommt das Gerät auch nach Deutschland. Das große Modell Alto sowie das kleinere Modell Rondo sollen jeweils 230 Euro kosten und über verschiedene Wechselgläser verfügen.

Das Besondere an der Frames-Sonnenbrille ist das eingebaute Audio-System. Dank der Lautsprecher, die in den Bügeln verbaut sind, sollen Träger der Brille Musik hören können. Durch die eingebauten Mikrofone lassen sich auch digitale Assistenten verwenden.

Bose verrät in seiner Pressemitteilung nicht, ob bei der Tonübertragung die Knochenschalltechnologie zum Einsatz kommt oder ob es sich um herkömmlich funktionierende Lautsprecher handelt. Der Hersteller spricht davon, dass die Umgebung nichts von den Audiosignalen mitbekommen soll - was für Knochenschall spricht. Da die Ohren in jedem Fall frei bleiben, werden Träger der Frames beim Musikhören wohl die Umgebungsgeräusche mithören. Beim Musikhören kann das stören.

Die Frames sind zudem mit Bose AR kompatibel, einem audiobasierten Augmented-Reality-System. Damit können Träger der Brille sich beispielsweise Informationen zur Umgebung ansagen lassen - über ein Display verfügt die Brille nicht. Mit Bose AR sollen auch Spiele möglich sein. Allzu lange währt der Hörspaß allerdings nicht: Der Akku der Brille hält bei Nutzung nur 3,5 Stunden durch, die Standby-Zeit liegt bei zwölf Stunden.

Das Alto-Modell ist quadratisch, die Rondo-Variante rund. Zur Grundausstattung werden nicht-polarisierte Verlaufsgläser für 25 Euro und polarisierte Gläser für 35 Euro erhältlich sein.  (tk)


Verwandte Artikel:
Bose Frames: Sonnenbrille mit Augmented Reality auf Audiobasis   
(05.12.2018, https://glm.io/138084 )
Thinkpad und Yoga ANC: Lenovo überrascht mit zwei Noise-Cancelling-Kopfhörern   
(25.02.2019, https://glm.io/139616 )
Bezahlen: Visa will Sonnenbrillen zu Kreditkarten machen   
(15.03.2017, https://glm.io/126725 )
Lenovos Mirage Solo im Test: Die Urlaubsmaschinen   
(14.11.2018, https://glm.io/137381 )
Boses Sleepbuds im Test: Alles eine Frage der Verzweiflung   
(20.12.2018, https://glm.io/138083 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/