Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-absatz-von-windows-erholt-sich-1904-140866.html    Veröffentlicht: 24.04.2019 23:15    Kurz-URL: https://glm.io/140866

Microsoft

Absatz von Windows erholt sich

Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

Microsoft kann Umsatz und Gewinn durch anhaltende Stärke des Cloud-Computing-Geschäfts überproportional steigern, während sich der Umsatz des Windows-Betriebssystems erholt hat. Das gab das Unternehmen am 24. April 2019 nach Handelsschluss an der Börse in New York bekannt.

Der Gewinn sei im dritten Geschäftsquartal (bis Ende März) um fast 19 Prozent auf 8,81 Milliarden US-Dollar oder 1,14 US-Dollar je Aktie gestiegen. Er übertraf damit die Schätzungen der Analysten von 1 US-Dollar je Aktie. Der Umsatz mit Windows-OEM-Versionen stieg um 9 Prozent. Im Vorquartal waren die Verkäufe von Windows um 5 Prozent  rückläufig. Der Gesamtmarkt entwickelte sich anders: Laut Gartner wurden im ersten Quartal 2019 rund 58,5 Milliarden PCs ausgeliefert. Dies entspricht einem Rückgang von 4,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018.

Der Umsatz wuchs um 14 Prozent auf 30,6 Milliarden US-Dollar. Der Nettogewinn stieg um 19 Prozent auf 8,8 Milliarden US-Dollar. Bei einem Wachstum von 41 Prozent im Cloud-Computing-Geschäft macht der Bereich mittlerweile fast ein Drittel des Umsatzes aus. "Führende Unternehmen jeder Größe in jeder Branche vertrauen der Microsoft Cloud", sagte Vorstandschef Satya Nadella. Azure wuchs im Vergleich zum Vorjahr um 73 Prozent.

Chief Financial Officer Amy Hood sagte, Microsoft habe in Japan eine unerwartet gute Performance, durch gute Verkäufe seiner Office-Suite, gezeigt. Sie rechne damit, dass das Unternehmen im nächsten Geschäftsjahr erneut ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielen wird.

Die Aktie stieg nachbörslich eine Zeitlang deutlich an und lag über 1 Billion US-Dollar Marktkapitalisierung, und damit über Apple mit 980 Milliarden US-Dollar.  (asa)


Verwandte Artikel:
Quartalsbericht: Microsoft wächst bei Cloud - in anderen Bereichen weniger   
(30.01.2019, https://glm.io/139089 )
Windows 7: Nostalgiker stellt SDK von Windows Media Center online   
(25.04.2019, https://glm.io/140874 )
FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit   
(24.04.2019, https://glm.io/140867 )
May 2019 Update: Vor der Installation sollten Datenträger entfernt werden   
(24.04.2019, https://glm.io/140842 )
Windows 10: Microsoft will Paint auch in Zukunft nicht entfernen   
(23.04.2019, https://glm.io/140825 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/