Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/lexar-sl100-pro-usb-typ-c-ssd-mit-hohen-datenraten-1904-140461.html    Veröffentlicht: 04.04.2019 14:10    Kurz-URL: https://glm.io/140461

Lexar SL100 Pro

USB-Typ-C-SSD mit hohen Datenraten

Von Lexar erscheint noch im April 2019 eine neue externe SSD-Serie. Das Unternehmen bietet drei Kapazitätsstufen und Datenraten, die nah an der Obergrenze von USB 3.2 Gen 2 sind.

Die zu Longsys gehörende Speichersparte Lexar hat die neue SSD-Serie SL100 Pro vorgestellt. Diese zeichnet sich durch besonders hohe Datenraten via USB Typ C aus. Allerdings nennt der Hersteller nicht allzu viele Details. Schreibend sollen bis zu 900 MByte/s möglich sein. Beim Lesen sind es sogar 950 MByte/s. Laut Hersteller funktioniert das aber nur mit USB 3.1 Gen 2. Dem aktuellen Namensschema nach entspricht das USB 3.2 Gen 2.

Unklar ist, ob diese Datenraten für alle SSDs gelten, da der Hersteller die Werte nicht je Modell angibt und eine Bis-zu-Formulierung verwendet. Verkauft wird die SL100-Pro-Serie mit 256, 512 und 1.024 GByte. Auf dem Datenblatt wäre Lexars externe SSD damit schneller als die Konkurrenz von PNY oder Sandisk. Sandisks Extreme 900, die es auch mit fast 2 TByte Speicher gibt, schafft lesend wie schreibend nur 850 MByte/s. PNY (Elite-SSD) ist etwas näher an Lexars SSD mit 880 MByte/s beim Lesen und 900 MByte/s beim Schreiben. Zu beachten ist, dass PNY diese Werte nur beim 256-GByte-Modell schafft.

Lexar legt der SSD zwei Kabel bei. Eines ist ein reines USB-C-Kabel. Das andere ermöglicht den Einsatz des Datenspeichers an einer USB-Buchse des Typs A. Die SSDs sollen noch im April 2019 verfügbar sein. Für das kleinste Modell mit 256 GByte verlangt das Unternehmen rund 90 Euro. 512 GByte kosten 140 Euro. Wer ein TByte Speicher haben will, muss 250 Euro zahlen. Das wäre zwischen den Preisen der Konkurrenz. PNYs in Deutschland kaum verfügbare Elite-SSD liegt preislich bei unter 200 Euro. Der Straßenpreis von Sandisks 1-TByte-SSD beträgt derzeit etwa 300 Euro.  (ase)


Verwandte Artikel:
Adata SD600Q: Robuste USB-SSDs mit maximal 440 MByte/s   
(03.04.2019, https://glm.io/140434 )
Crucial: Adrenaline-SSD soll als unsichtbarer 50-GByte-Cache arbeiten   
(13.01.2012, https://glm.io/89037 )
Lexar: Speicherkarte mit CFast 2.0 und 512 GByte erreicht lesend 525 MByte/s   
(01.02.2017, https://glm.io/125919 )
Bolt B80: Silicon Powers Filmrollen-SSD ist wasser- und staubresistent   
(16.10.2017, https://glm.io/130628 )
Micron 2200: Micron stellt seine erste Client-NVMe-SSD vor   
(19.03.2019, https://glm.io/140102 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/