Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/elektromobilitaet-audi-will-bis-2025-30-elektrifizierte-fahrzeuge-anbieten-1903-140001.html    Veröffentlicht: 14.03.2019 08:50    Kurz-URL: https://glm.io/140001

Elektromobilität

Audi will bis 2025 30 elektrifizierte Fahrzeuge anbieten

Die Pläne des Automobilherstellers Audi sehen vor, dass bis zum Jahr 2025 30 elektrifizierte Fahrzeugmodelle auf den Markt gebracht werden sollen. Dabei handelt es sich sowohl um Plugin-Hybride wie den A6, A7, A8 und Q5 als auch um rein batterieelektrische Autos.

Bei einer Veranstaltung am 13. März 2019 in der Audi-Zentrale in Ingolstadt sollen Unternehmensführer bestätigt haben, dass die Marke bis zum Jahr 2025 30 elektrifizierte Modelle anbieten will. Das berichtet die Website Cnet.

Als Nächstes wird vermutlich der E-Tron Sportback auf den Markt gebracht. Es handelt sich um den bisherigen E-Tron in Crossover-Coupé-Form. 2020 kommt der Audi Q4 E-Tron, der auf der Elektrofahrzeugarchitektur Modularer Elektrifizierungsbaukasten des Volkswagenkonzerns basiert.

Auch der E-Tron GT soll im kommenden Jahr erscheinen. Dieses Fahrzeug soll sich einige Komponenten mit dem kommenden Porsche Taycan teilen, darunter das 800-Volt-Ladesystem. Es soll dem Konzeptfahrzeug, das Ende November 2018 gezeigt wurde, stark ähneln. Im Inneren orientierten sich die Audi-Ingenieure nicht an Teslas Model S und X und bauten in die Mittelkonsole keinen großflächigen Touchscreen ein, sondern positionieren ihn eher wie bei Audis Oberklasse horizontal. Die Beschleunigung gibt Audi mit rund 3,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h an. In etwa 12 Sekunden sollen 200 km/h möglich sein. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei 240 km/h abgeregelt. Die Reichweite nach WLTP-Standard liegt Audi zufolge bei rund 400 km. Das Fahrzeug hat einen Lithium-Ionen-Akku mit 90 kWh.

Der Volkswagen-Konzern will sich insgesamt stärker als bisher geplant bei der Elektromobilität engagieren. In den kommenden zehn Jahren sollen 70 neue Elektromodelle der verschiedenen Marken entwickelt werden, teilte das Unternehmen mit. Bisher seien nur 50 geplant gewesen. Dadurch sollen statt der vorgesehenen 15 Millionen Elektroautos sogar 22 Millionen produziert werden. Damit steige der Anteil der Elektroautos in dem Fuhrpark bis 2030 auf mindestens 40 Prozent.  (ad)


Verwandte Artikel:
Webseite geändert: Tesla verlegt autonomes Fahren in ungewisse Zukunft   
(10.03.2019, https://glm.io/139897 )
Audi Q4 E-Tron Concept: Audi stellt SUV auf Basis von VWs Elektrobaukasten vor   
(06.03.2019, https://glm.io/139822 )
Audi E-Tron getestet: Das Elektroauto für den lautlosen Jäger   
(07.12.2018, https://glm.io/138120 )
CDU-Wirtschaftsrat: Stromnetz soll E-Autoboom nicht gewachsen sein   
(25.02.2019, https://glm.io/139604 )
Akkunutzung: Tesla kann Reichweite von Model 3 durch Update erhöhen   
(14.03.2019, https://glm.io/140002 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/