Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/ki-ki-startup-superb-ai-erstellt-datensaetze-fuer-maschinenlernen-1902-139656.html    Veröffentlicht: 26.02.2019 15:26    Kurz-URL: https://glm.io/139656

KI

KI-Startup Superb AI erstellt Datensätze für Maschinenlernen

Datensätze für KI-Projekte zu bekommen ist schwierig. Das in Südkorea gegründete Unternehmen Superb AI hat sich darauf spezialisiert, für Kunden maßgeschneiderte Datensätze zu generieren. Dabei setzt das Startup seinerseits KI ein.

Das Unternehmen Superb AI hat ein cleveres Geschäftsmodell entwickelt: Es stellt für Unternehmen, die Systeme mit künstlicher Intelligenz (KI) entwickeln, Datensätze für das Training von KI zusammen - mit KI.

Für die Entwicklung von lernfähigen Algorithmen werden große, für den jeweiligen Zweck angepasste Datensätze benötigt, an denen die Algorithmen trainiert werden können. Gerade für Startups ist es ein Problem, diese Daten zu beschaffen. Sind die Daten da, werden Menschen damit beschäftigt, diese zu annotieren - was jedoch aufwendig und fehleranfällig ist

Die Idee von Hyun Kim, Jonghyuk Lee, Moonsu Cha und Hyundong Lee war es, das zu ändern. Sie wollen den Unternehmen die Daten, die sie brauchen, zur Verfügung stellen. Dabei setzen die Südkoreaner - der Name des Unternehmens deutet es an - ebenfalls KI ein.

Superb AI stellt Datensätze nach Kundenwünschen zusammen

Superb AI verfügt nach eigenen Angaben über eine große Sammlung von Foto- und Videodateien, die urheberrechtlich nicht geschützt sind. Diese Daten werden dann von dem Unternehmen entsprechend den Anforderungen des Kunden zusammengestellt und annotiert.

Auch Superb AI setzt Menschen für die Aufbereitung der Daten ein. Allerdings werden sie dabei von einem lernfähigen KI-System unterstützt. Damit gehe das Aufbereiten zehnmal schneller und sei weniger fehleranfällig, sagte Superb-AI-Chef Kim dem US-Onlinemagazin Techcrunch.

Superb AI wurde im Oktober vergangenen Jahres in Südkorea gegründet. Inzwischen ist es auf 13 Mitarbeiter angewachsen und im US-Bundesstaat Kalifornien ansässig.  (wp)


Verwandte Artikel:
Autonomes Fahren: Waymo-Auto erkennt Gesten von verkehrsregelndem Polizist   
(22.02.2019, https://glm.io/139567 )
Essential: Android-Erfinder Rubin will neues Smartphone entwickeln   
(14.01.2017, https://glm.io/125583 )
Xnor.ai: Solarbetriebene Minikamera erkennt Menschen durch KI   
(20.02.2019, https://glm.io/139507 )
Services: Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits   
(14.02.2019, https://glm.io/139391 )
OpenAI: KI erfindet Geschichten von Gimli, Legolas und dem Brexit   
(15.02.2019, https://glm.io/139425 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/