Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/0105/13936.html    Veröffentlicht: 16.05.2001 09:30    Kurz-URL: https://glm.io/13936

IBM setzt auf Opera

NetVista Internet Appliance kommt mit Opera für QNX

IBM will in Zukunft Opera 5.0 für QNX in seinen NetVista-Internet-Appliances einsetzen. Damit gewinnt Opera einen weiteren großen Kunden für seinen Browser, hat man doch bereits Verträge mit AMD, Ericsson, Psion und Be verkünden können.

Net Vista Internet Appliance
Net Vista Internet Appliance
"Die Unterschrift unter dem Vertrag mit IBM ist ein Durchbruch für Opera", so Jon S. von Tetzchner, CEO von Opera Software. "Die heutige Ankündigung ist der erste Schritt in einer Reihe, die zeigen wird, dass Opera die Führung im Internet-Appliance-Markt übernommen hat."

Opera unterstützt neben QNX auch Windows, Linux, MacOS, EPOC und BeOS/BeIA. Die QNX-Version von Opera soll in den nächsten Wochen zum Download zur Verfügung stehen.  (ji)


© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/