Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/deutsche-post-paketkaesten-fuer-privathaushalte-werden-abgebaut-1902-139150.html    Veröffentlicht: 04.02.2019 07:19    Kurz-URL: https://glm.io/139150

Deutsche Post

Paketkästen für Privathaushalte werden abgebaut

Die Deutsche Post schafft ihre Paketkästen für Privathaushalte in Mietshäusern wieder ab. Die Nachfrage sei zu gering, sagt Post-Chef Frank Appel. Auch Drohnen und Roboter sieht er derzeit nicht als Zusteller.

Die Deutsche Post stellt ihr Angebot von Paketkästen in einzelnen Häusern wieder ein. "Der Bedarf war deutlich geringer, als wir das erwartet haben", sagte Post-Chef Frank Appel dem Berliner Tagesspiegel. "Jetzt müssen wir uns etwas Neues überlegen."

Die klassischen Packstationen von DHL würden hingegen gut angenommen und sollten systematisch ausgebaut werden. 2015 hatte die Deutsche Post-Tochter DHL Mietshäuser in Berlin und Dortmund für den Fall der Abwesenheit der Mieter mit Paketkästen ausgestattet.

Appel sprach sich auch gegen eine Paketzustellung per Roboter oder Drohne aus. "Das funktioniert technisch gut, aber die Geräte sind heute noch zu teuer."

Auch die Kofferraumzustellung, mit der die Post experimentierte, sei nicht interessant. Paketzusteller werde es dagegen noch in 20 oder 30 Jahren geben.  (ad)


Verwandte Artikel:
Frank Appel: Post-Chef schlägt Robotersteuer vor   
(11.07.2016, https://glm.io/122030 )
Sims Me: Deutsche Post gibt Whatsapp-Konkurrenz zweite Chance   
(01.02.2019, https://glm.io/139139 )
Paketzusteller planen Preiserhöhungen: Hermes will Lieferung bis zur Haustür verteuern   
(09.12.2018, https://glm.io/138144 )
Marsrover: Die Nasa versucht erneut Kontaktaufnahme mit Opportunity   
(30.01.2019, https://glm.io/139076 )
Terra: iRobot kündigt Rasenmähroboter an   
(30.01.2019, https://glm.io/139063 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/