Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/softwarefehler-mozilla-stoppt-verteilung-von-firefox-65-auf-windows-1902-139135.html    Veröffentlicht: 01.02.2019 16:25    Kurz-URL: https://glm.io/139135

Softwarefehler

Mozilla stoppt Verteilung von Firefox 65 auf Windows

Firefox 65 macht momentan Probleme auf Windows-Systemen in Verbindung mit einigen Antivirenprogrammen. Der Fehler: Keine Webseite kann mehr angesteuert werden. Stattdessen wird ein Fehler ausgegeben - der Grund, warum der Hersteller die Verteilung des Updates auf Windows erst einmal stoppt.

Mozilla stoppt den Rollout der neuen Version 65 seines Firefox-Browsers für Windows, nachdem die Software eigentlich sichere Domains als unsicher markiert. Die Einschränkung gelte für den automatischen Update-Verteiler des Herstellers und betreffe sämtliche Webseiten, berichtet das US-Onlinemagazin Ghacks mit Verweis auf den Support-Artikel auf der Herstellerseite. Die Fehlermeldung lautet: "SEC_ERROR_UNKNOWN_ISSUER".

Der Bug mit der Nummer 1523701 wurde am 29. Januar 2019 eingetragen und lässt sich anscheinend sehr leicht reproduzieren. Nach dem Installieren von Firefox 65 muss nur eine beliebige Domain angesteuert werden. Ein anderer Nutzer konnte den Fehler reproduzieren, nachdem er Avast Antivirus installiert und sich mit einem Konto ohne Adminrechte angemeldet hatte. Auch andere Antivirensoftware bereitet dem Browser Probleme, darunter Kaspersky auf Windows 10 und Eset Internet Security für Windows 8.1.

Avast arbeitet an einem Fix

Avast arbeitet laut Ghacks bereits an einem Patch des Problems. Dazu wird das Filtern des sicheren HTTPS-Protokolls temporär für Firefox abgeschaltet. Diesen Schritt können Nutzer wohl auch selbst übernehmen, wenn sie eines der betroffenen Programme nutzen und Firefox 65 installiert haben. Alternativ lässt sich in den Einstellungen about:config die Variable security.enterprise_roots.enabled auf true setzen.

Solange Mozilla den Fehler nicht selbst behebt, ist das für weniger erfahrene Nutzer nicht unbedingt hilfreich. Da bleibt nur, auf ein Update seitens des Herstellers zu warten oder für eine begrenzte Zeit auf einen anderen Browser umzustellen.  (on)


Verwandte Artikel:
Firefox 7: Windows austricksen und den Browser schneller starten   
(21.09.2011, https://glm.io/86575 )
April 2018 Update: Neue Windows-Version friert Chrome und das System ein   
(03.05.2018, https://glm.io/134199 )
iPhone und iPad: Einen Klick vom Absturz entfernt   
(17.09.2018, https://glm.io/136597 )
Mozilla: Firefox verbessert Trackerschutz und bringt WebP und AV1   
(29.01.2019, https://glm.io/139046 )
Videolan: Decoder Dav1d unterstützt AV1-Spec komplett   
(22.11.2018, https://glm.io/137865 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/