Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/h2bike-alpha-wasserstoff-fahrrad-faehrt-100-kilometer-weit-1901-138658.html    Veröffentlicht: 11.01.2019 09:23    Kurz-URL: https://glm.io/138658

H2Bike Alpha

Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Elektrofahrräder mit Akkus sind vergleichsweise schwer und besitzen oft nur eine begrenzte Reichweite. Mit dem H2Bike Alpha soll alles anders werden. Eine eingebaute Brennstoffzelle erzeugt den notwendigen Strom selbst.

Das H2Bike Alpha dürfte das erste kommerzielle Wasserstoff-Fahrrad sein. Das Elektro-Fahrrad der französischen Firma Pragma Industries erzeugt den Strom mithilfe einer Brennstoffzelle während der Fahrt aus dem mitgeführten Wasserstoff. Das Auftanken dauert nach Angaben des Herstellers nur zwei Minuten.

Ein kleiner Akku mit 150 Wh ist zur Zwischenspeicherung des Stroms dennoch am Fahrrad befestigt, damit die Leistung immer sofort verfügbar ist. Das ist bei den heute verfügbaren Brennstoffzellenautos nicht anders. Das Elektrofahrrad kann eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h erreichen und bietet eine Reichweite von rund 100 Kilometern. Danach muss sein Tank an der Wasserstoff-Tankstelle wieder aufgefüllt werden.

Das H2Bike Alpha wird aufgrund der fehlenden Wasserstoff-Infrastruktur aktuell nur an Flottenbetreiber inklusive Tankstelle verkauft. Gedacht ist das System für die öffentliche Verwaltung und Bike-Sharing-Anbieter.

Die Tankstelle wird mit Wasser gefüllt und an das Stromnetz angeschlossen. Per Elektrolyse erzeugt sie den Brennstoff. Was das System und die einzelnen Fahrräder kosten, verriet Pragma Industries bisher nicht.

 (ad)


Verwandte Artikel:
Bosch Touch-Projektoren angesehen: Virtuelle Displays für Küche und Schrank   
(11.01.2019, https://glm.io/138657 )
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont   
(07.01.2019, https://glm.io/138465 )
Innotrans: Die Schiene wird velosicher   
(20.09.2018, https://glm.io/136663 )
Quantencomputer: Eine Hochsicherheitsvitrine mit Quanten-Qualitäten   
(10.01.2019, https://glm.io/138633 )
Mobilität: Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar   
(10.01.2019, https://glm.io/138642 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/