Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/vodafone-tv-kabelnetz-besteht-mindestens-bis-zum-node-aus-glasfaser-1901-138621.html    Veröffentlicht: 09.01.2019 18:53    Kurz-URL: https://glm.io/138621

Vodafone

TV-Kabelnetz besteht "mindestens bis zum Node aus Glasfaser"

Vodafone Deutschland verteidigt den Glasfaseranteil seines HFC-Netzes. Insgesamt will man ein fast so großes Glasfasernetz wie die Deutsche Telekom haben.

Das Glasfasernetz von Vodafone Deutschland soll mehr als 400.000 Kilometer umfassen. Das sagte Vodafone-Sprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage. Die Gesamtlänge des Glasfasernetzes der Deutschen Telekom beträgt 500.000 Kilometer. "Unser gesamtes Kabelglasfasernetz besteht mindestens bis zum Node aus reiner Glasfaser. Von dort aus werden die Haushalte über Koaxialkabel ans Glasfasernetz angeschlossen", erklärte Petendorf.

Seit September 2018 führe Vodafone im gesamten Netz Docsis 3.1. ein, um allen angeschlossenen Haushalten Gigabit-Geschwindigkeiten zu liefern. Perspektivisch seien auch weitaus höhere Gigabit-Geschwindigkeiten als 1.000 MBit/s möglich. "Zudem verdichten wir permanent unser Hochgeschwindigkeits-Netz und bringen so die reine Glasfaser immer näher zu den einzelnen Häusern und Wohnungen", sagte Petendorf.

Außerhalb der Gebiete, in dem Vodafone kein eigenes Koaxialnetz betreibe, versorge man "bereits die ersten Haushalte und zudem einige Tausend Unternehmen in Gewerbegebieten mit reiner Glasfaser."

Koaxial ist nicht Glas

Beim weiteren Ausbau gehe es bei der Verdichtung im HFC-Netz (Hybrid Fiber Coax) darum, passende Gemeinden und Gewerbegebiete in Regionen, in denen Vodafone kein eigenes HFC-Netz habe, an das reine Glasfasernetz anzubinden. Mit dem Programm Gigabit Offensive bringe Vodafone Glasfaser in Gewerbegebiete und Gemeinden. Bis zum Jahr 2021 wolle der britische Konzern "bis zu 100.000 Unternehmen und Mittelständler sowie rund eine Million Menschen auf dem Land mit Glasfaser versorgen", sagte ein Sprecher im September 2018.

Doch laut DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben (Deutsche Industrie- und Handelskammer) waren im November 2018 mehr als 20.000 Gewerbegebiete in Deutschland noch nicht ans Glasfasernetz angeschlossen.  (asa)


Verwandte Artikel:
Vectoring: Vodafone nennt Telekom-Netzausbau "Ghost Fiber"   
(09.01.2019, https://glm.io/138615 )
Docsis 3.1: Vodafone bietet Gigabit in Berlin an   
(12.12.2018, https://glm.io/138210 )
Docsis 3.1: Erste Städte in Rheinland-Pfalz bekommen Gigabit   
(22.11.2018, https://glm.io/137870 )
Gigabit: Bremen und Bremerhaven bekommen Docsis 3.1   
(10.11.2018, https://glm.io/137639 )
Super Vectoring: Telekom schaltet 250 MBit/s für 2,3 Millionen Anschlüsse   
(09.01.2019, https://glm.io/138605 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/