Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/coffee-lake-refresh-intels-kf-chips-ohne-grafik-kosten-dennoch-gleich-viel-1901-138577.html    Veröffentlicht: 08.01.2019 11:52    Kurz-URL: https://glm.io/138577

Coffee Lake Refresh

Intels KF-Chips ohne Grafik kosten dennoch gleich viel

Die KF-Modelle wie der Core i9-9900KF haben eine deaktivierte Grafikeinheit, physisch ist die iGPU im Prozessor vorhanden. Intel dürfte damit etwas Geld sparen, gibt das aber nicht an Endkunden weiter.

Intel hat mehrere neue Prozessoren für den Sockel LGA 1151 v2 vorgestellt, die auf eine integrierte GPU verzichten. Die Modelle haben ein F- oder KF-Suffix und eignen sich primär für Systeme, bei denen ohnehin eine dedizierte Grafikkarte verwendet wird - etwa für Gaming.

Der Core i9-9900KF entspricht beispielsweise dem Core i9-9900K (Test), weder beim Cache noch beim Takt gibt es Unterschiede. Gleiches gilt für den Core i7-9700KF, den Core i5-9600KF, den Core i5-9400F und den Core i3-9350KF. Für die Chips verwendet Intel allerdings keine neue Maske, sondern die gleichen Dies im P0-Stepping. Die iGPU ist schlicht deaktiviert, aber physisch vorhanden.

Für Intel hat das kleinere Kostenvorteile, weil Prozessoren mit defekter Grafik dennoch zu hohen Preisen verkauft werden können. Für Endkunden haben die Chips vermutlich keine Vorteile, da die deaktivierte iGPU weder Overclocking noch Temperatur signifikant verbessert. Laut Listenpreisen verlangt Intel für die KF-Modelle genauso viel wie für die K-Varianten, zumindest auf dem Papier sind die also trotz fehlender Grafikeinheit nicht günstiger.

Es bleibt abzuwarten, ob die CPUs im regulären Handel ein bisschen weniger kosten, der Unterschied dürfte sich aber auch hier in engen Grenzen halten. Die KF-Prozessoren sollen in den nächsten Wochen verfügbar sein, Intel gab kein genaues Datum bekannt. Für das zweite Quartal 2019 wurden hingegen weitere 9th-Gen-Chips für Ultrabooks angekündigt, diese werden intern als Comet Lake U bezeichnet und takten offenbar nur höher.  (ms)


Verwandte Artikel:
Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte   
(03.01.2019, https://glm.io/138449 )
Comet Lake: Lenovo verrät Intels Ultrabook-Chips   
(26.11.2018, https://glm.io/137900 )
Prozessoren: Was Intel mit 14 nm noch vorhat   
(13.06.2018, https://glm.io/134924 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/