Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/vodafone-weniger-telefonie-in-der-silvesternacht-1901-138482.html    Veröffentlicht: 03.01.2019 14:11    Kurz-URL: https://glm.io/138482

Vodafone

Weniger Telefonie in der Silvesternacht

Die Sprachtelefonie wurde bei Vodafone zum Jahreswechsel weniger genutzt, die Datennutzung stieg an. Neujahrswünsche wurden noch häufiger als in den Vorjahren über Whatsapp verschickt.

Die Kunden von Vodafone sorgten in der Silvesternacht für Spitzenwerte bei der Datennutzung, die Telefonie ging leicht zurück. Das gab das Unternehmen am 3. Januar 2019 bekannt. Neujahrswünsche wurden noch häufiger als in den Vorjahren in der Neujahrsnacht zwischen 20 Uhr und 3 Uhr über Whatsapp, Instagram und andere Dienste verschickt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Datenvolumen in diesen sieben Stunden um fast 40 Prozent auf rund 620 Millionen Megabyte an.

Damit übertraf der Wert der Silvesternacht das Datenvolumen an einem Werktag um etwa 20 Prozent. Die intensivste Nutzung gab es in Berlin: Hier gingen in den sieben Stunden mehr als 31 Millionen Megabyte Daten durch das Mobilfunknetz von Vodafone. Am 24. Dezember und an den beiden Weihnachtsfeiertagen gingen jeweils mehr als 1,6 Milliarden Megabyte Daten durch das Netz.

Bei der Telefonie gab es einen leichte Rückgang: Rund 22 Millionen Gespräche zwischen 20 Uhr und 3 Uhr sind etwas weniger als in der Silvesternacht vor einem Jahr. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Tag wurden damit aber rund dreimal so viele Telefonate geführt. Spitzenwerte gab es zwischen 0 und 1 Uhr. In den ersten 60 Minuten des Jahres telefonierten Kunden von Vodafone fast 10 Millionen Mal. Das sind 25 mal mehr Telefonate als üblicherweise zu dieser Zeit.

Die SMS wird für den Neujahrsgruß seltener genutzt als früher: In dieser Silvesternacht verschickten Vodafone-Kunden nur noch 2,6 Millionen Kurznachrichten. Das sind etwa 35 Prozent weniger als im Vorjahr. Verglichen mit einem herkömmlichen Tag ist die Anzahl verschickter SMS dennoch mehr als doppelt so hoch.  (asa)


Verwandte Artikel:
Mobilfunk: Telekom will hohe 5G-Ausbau-Auflagen verhindern   
(02.01.2019, https://glm.io/138447 )
Grüne: Telekom nennt Kritik am Mobilfunkausbau scheinheilig   
(31.12.2018, https://glm.io/138444 )
Mobilfunk: CSU für staatliche Infrastruktur gegen Funklöcher   
(29.12.2018, https://glm.io/138431 )
Mobilfunk in Europa: LTE-Versorgung in Deutschland besonders schlecht   
(28.12.2018, https://glm.io/138419 )
Leasing: United Internet will 5G-Netz von ZTE bauen lassen   
(13.12.2018, https://glm.io/138245 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/