Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/bionic-beaver-ubuntu-18-04-bekommt-openssl-1-1-1-und-tls-1-3-als-update-1812-138331.html    Veröffentlicht: 19.12.2018 14:06    Kurz-URL: https://glm.io/138331

Bionic Beaver

Ubuntu 18.04 bekommt OpenSSL 1.1.1 und TLS 1.3 als Update

Die aktuelle Ubuntu-Version 18.04 mit Langzeitsupport bekommt demnächst die aktuelle OpenSSL-Version 1.1.1 und damit Langzeitsupport der Hauptentwickler für die wichtige Krypto-Bibliothek. Damit kann auch TLS 1.3 genutzt werden. Pakete wie Apache sollen ebenfalls angepasst werden.

Tiefgreifende Paket-Updates, die wiederum viele andere Pakete einer Linux-Distribution betreffen, werden von vielen Distributoren eigentlich so weit es geht vermieden. Das liegt vor allem an damit möglicherweise verbundenen Fehlern. Ubuntu-Sponsor Canonical plant nun aber genau solch ein Update für die wichtige Krypto-Bibliothek OpenSSL in Ubuntu 18.04 mit Langzeitsupport, alias Bionic Beaver.

Zurzeit nutzt Bionic noch Version 1.1.0 als Standard für OpenSSL, geplant ist laut der Ankündigung auf der Entwicklermailingliste von Ubuntu ein Update auf die aktuelle Version 1.1.1. Dieses Update bringt dann unter anderem die Unterstützung für das aktuelle TLS 1.3 auf die Ubuntu-Version Bionic, die bis ins Jahr 2023 durch Canonical gepflegt wird.

Zusätzlich zu der neuen Funktionalität hat das OpenSSL-Update für die Entwickler von Ubuntu aber einen weiteren Vorteil. Denn die Upstream-Community von OpenSSL bietet selbst einen Langzeitsupport für die aktuelle Version der Krypto-Bibliothek über einen Zeitraum von fünf Jahren. Für den gesamten Support-Zeitraum von Bionic muss sich Canonical damit nicht völlig allein um das OpenSSL-Update kümmern, sondern kann von der Arbeit der OpenSSL-Community profitieren.

Bisherige Tests erfolgreich

Das Team von Ubuntu ist derzeit damit beschäftigt, das Update und davon betroffene Pakete wie etwa verschiedene Programmiersprachen ausgiebig zu testen. Bisher offenbar erfolgreich. Ein Grund dafür könnte auch sein, dass die aktuelle Zwischenversion 18.10 von Ubuntu, alias Cosmic, bereits standardmäßig auf OpenSSL 1.1.1 setzt.

Das nun geplante Update rüstet aber explizit keine Unterstützung von TLS 1.3 in dem Apache-Webserver nach. Ebenso wird OpenSSH in Bionic deshalb nicht auf die aktuelle Basisbibliothek Libcrypto 1.1 wechseln. Allerdings sollen diese und eventuelle weitere mit dem OpenSSL-Update verbundene Aktualisierung ebenfalls noch in Bionic eingepflegt werden.  (sg)


Verwandte Artikel:
Virtualisierung: Microsoft liefert optimierte Ubuntu-Gäste für Hyper-V   
(19.09.2018, https://glm.io/136647 )
Ubuntu 18.04 LTS erschienen: Gnome kommt, um zu bleiben   
(27.04.2018, https://glm.io/134090 )
Ubuntu: KDE-Plasma-Desktop und -Apps laufen einfach als Snaps   
(17.12.2018, https://glm.io/138289 )
Portsmash: Exploit für 13 Jahre alte Hyperthreading-Lücke   
(05.11.2018, https://glm.io/137511 )
ETLS: ETSI veröffentlicht unsichere TLS-Variante   
(14.11.2018, https://glm.io/137694 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/