Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/autonomes-fahren-tesla-autopilot-soll-ampeln-und-kreisverkehre-verstehen-1812-138150.html    Veröffentlicht: 10.12.2018 07:42    Kurz-URL: https://glm.io/138150

Autonomes Fahren

Tesla-Autopilot soll Ampeln und Kreisverkehre verstehen

Tesla-Chef Elon Musk hat neue Funktionen für das Assistenzsystem der Elektroautos angekündigt, die Ampeln, Haltestellen und Kreisverkehre erkennen und darauf reagieren sollen. Am Ende soll das vollständige autonome Fahren stehen.

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter neue Funktionen des Assistenzsystems Autopilot angekündigt: "Das Autopilotsystem ist derzeit auf das Fahren auf Autobahnen ausgerichtet, da es nicht mit Ampeln umgehen kann, aber Tesla testet ein neuronales Netz, das diese erkennt und darauf aufbauend Maßnahmen ergreifen kann." Zusammen mit der Fähigkeit, in Kreisverkehren zu fahren, beherrschten die Tesla-Autos weitere wichtige Funktionen, um auch in der Stadt selbstständig zu fahren.

Musk, der laut einem Bericht des Magazins The Information selbst eine moderne Version des Autopiloten in seinem eigenen Modell S testete, sagte, dass er sogar das komplette Selbstfahren von zu Hause zur Arbeit bewältigen könne.

Tesla hatte das System in den vergangenen Monaten schon so weit verbessert, dass etwa die Funktion Navigate on Autopilot einen Spurwechsel auf der Autobahn vorschlagen sowie Abfahrten und das Wechseln der Autobahn unterstützen kann.

Wann die neuen Funktionen veröffentlicht werden, ist noch nicht bekannt. Voraussetzung ist laut Tesla, dass das Elektroauto mit der Autopilot-Hardware der Version V2+ ausgestattet ist. Diese führte Tesla vor zwei Jahren ein. In wenigen Wochen soll zudem eine Funktion kommen, mit der sich die Teslas per Smartphone fernsteuern lassen. Dazu gehört die Möglichkeit, das Auto zu seinem Standort vorfahren zu lassen.

In der Zwischenzeit bleibt der Autopilot ein Fahrerassistenzsystem der Stufe 2: Fahrer müssen zu jeder Zeit in der Lage sein, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen.  (ad)


Verwandte Artikel:
Smart Summon: Der Tesla wird zum funkferngesteuerten Modellauto   
(02.11.2018, https://glm.io/137480 )
Erster Sicherheitsbericht: Tesla erhebt Crash-Daten aller Fahrzeuge in Echtzeit   
(06.10.2018, https://glm.io/136968 )
Altmaier-Kritik: Wie sexy muss ein deutsches Elektroauto sein?   
(23.11.2018, https://glm.io/137872 )
Audi E-Tron getestet: Das Elektroauto für den lautlosen Jäger   
(07.12.2018, https://glm.io/138120 )
Software Version 9: Tesla lässt Atari-Games ins Auto und wichtigste Funktion weg   
(08.10.2018, https://glm.io/136978 )

© 1997–2019 Golem.de, https://www.golem.de/