Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/smart-summon-der-tesla-wird-zum-funkferngesteuerten-modellauto-1811-137480.html    Veröffentlicht: 02.11.2018 10:47    Kurz-URL: https://glm.io/137480

Smart Summon

Der Tesla wird zum funkferngesteuerten Modellauto

Automatisches Herbeirufen, Follow-Funktion und Steuerung per Smartphone: Tesla-Chef Elon Musk hat eine neue Funktion für das System Autopilot angekündigt. Sie soll noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen.

Den Gang durch leere Korridore, Ausparken und die Fahrt die enge Rampe hinunter aus dem Parkhaus können sich Tesla-Besitzer in Zukunft sparen: Die Elektroautos lassen sich in Kürze per Smartphone fernsteuern. Dazu gehört die Möglichkeit, das Auto zu seinem Standort vorfahren zu lassen.

Smart Summon, intelligentes Herbeirufen, heißt die Funktion, die Teil von Version 9 der Software Autopilot ist. Sie ermöglicht es, den Tesla mit dem Smartphone zu bedienen - James Bond lässt grüßen.

So kann der Fahrer sein Auto zum Ort, an dem sich das Smartphone - und idealerweise auch er selbst - befindet, bestellen. Laufe er durch die Gegend und halte den Summon-Button auf dem Smartphone gedrückt, folge ihm das Auto "wie ein Haustier", erklärte Tesla-Chef Elon Musk auf Twitter.

Der Tesla lasse sich mit der Funktion "wie ein großes funkferngesteuertes Modellauto" fahren, twitterte Musk. Das ginge theoretisch auch aus größerer Distanz. Aus Sicherheitsgründen müsse aber eine Sichtverbindung bestehen, ergänzte er.

Voraussetzung ist laut Tesla, dass das Elektroauto mit der Autopilot-Hardware der Version V2+ ausgestattet ist. Diese führte Tesla vor zwei Jahren ein. Die Funktion wird laut Musk in etwa sechs Wochen zur Verfügung stehen.

Als nächstes will Tesla die Funktion so weiterentwickeln, dass die Elektroautos in der Lage sind, selbstständig auf einem Parkplatz herumzufahren, einen freien Platz zu finden und sich dort abzustellen. Das soll laut Musk im Laufe des kommenden Jahres so weit sein.  (wp)


Verwandte Artikel:
Erster Sicherheitsbericht: Tesla erhebt Crash-Daten aller Fahrzeuge in Echtzeit   
(06.10.2018, https://glm.io/136968 )
Software Version 9: Tesla lässt Atari-Games ins Auto und wichtigste Funktion weg   
(08.10.2018, https://glm.io/136978 )
Elon Musk: Teslas Model 3 für 35.000 US-Dollar derzeit unmöglich   
(26.10.2018, https://glm.io/137335 )
Tesla: FBI untersucht Produktionszahlen des Model 3   
(29.10.2018, https://glm.io/137360 )
Reisekrankheit: Autonome Jaguar und Land Rover sollen Übelkeit verhindern   
(02.11.2018, https://glm.io/137473 )

© 1997–2021 Golem.de, https://www.golem.de/