Original-URL des Artikels: https://www.golem.de/news/microsoft-pc-spieleangebot-des-xbox-game-pass-wird-erweitert-1810-137343.html    Veröffentlicht: 26.10.2018 11:40    Kurz-URL: https://glm.io/137343

Microsoft

PC-Spieleangebot des Xbox Game Pass wird erweitert

Der Xbox Game Pass soll künftig um mehr Angebote für Windows-PC erweitert werden, sagt Microsoft-Chef Satya Nadella. Derzeit gibt es für 10 Euro nur wenige plattformübergreifend verfügbare Spiele.

Im Gespräch mit Analysten hat Microsoft-Chef Satya Nadella nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen laut Forbes angekündigt, das Angebot des Xbox Game Pass künftig um mehr Windows-Spiele zu erweitern. Das dürfte vor allem bedeuten, dass es mehr Titel von Drittanbietern und einen größeren Katalog mit älteren Games geben wird.

Wann es soweit ist und wie der neue Game Pass dann konkret gestaltet sein wird, hat Nadella nicht verraten. Anfang Oktober 2018 hatte Microsoft außerdem mitgeteilt, unter dem Namen Project Cloud einen eigenen Dienst mit Spiele-Streaming auszuprobieren.

Derzeit können Spieler den Xbox Game Pass für 10 Euro im Monat abonnieren. Dafür gibt es wie bei einer Flatrate zeitlich unbegrenzten Zugriff auf herunterladbare Spiele. Schon jetzt sind auch einige wenige Titel im Angebot, die sich wahlweise auf der Xbox One oder auf einem PC mit Windows-PC betreiben lassen - etwa Forza Horizon 4 und Sea of Thieves. Bei Microsoft heißt diese plattformübergreifende Kompatibilität, bei der auch Savegames und Fortschritte synchronisiert werden, Play Anywhere.

Das Geschäft mit den Games läuft bei Microsoft offenbar derzeit gut. In den Monaten Juli bis September 2018 hatte der Konzern im Geschäftsbereich Spiele rund 2,74 Milliarden US-Dollar an Umsatz geschafft - das ist ein Plus von 44 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.

Den Umsatz mit verkauften Konsolen hat das Unternehmen sogar um 94 Prozent gesteigert - allerdings lag das auch daran, dass im Vorjahr viele Käufer auf die Xbox One X gewartet hatten; nach wie vor veröffentlicht Microsoft keine Zahlen über die verkauften Konsolen. Die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer von Xbox Live stieg innerhalb eines Jahres von 53 Millionen auf 57 Millionen.  (ps)


Verwandte Artikel:
Project Xcloud: Microsoft steigt ins Spielestreaming ein   
(08.10.2018, https://glm.io/136997 )
Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung   
(22.10.2018, https://glm.io/137253 )
Microsoft: Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10   
(04.06.2018, https://glm.io/134740 )
Microsoft: Half-Life 2 läuft in UHD-Auflösung auf der Xbox One X   
(22.10.2018, https://glm.io/137246 )
Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele   
(25.01.2018, https://glm.io/132380 )

© 1997–2020 Golem.de, https://www.golem.de/